Neuigkeiten

  • Der Corona-Pandemie zum Trotz hatte der Vorstand zwei Nachmittage als kleine Variante des Rosenthaler Herbstes geplant. Am Ende fand lediglich eine Versammlung mit wenigen Rosenthaler Bürgern am Samstagnachmittag des 19. September 2020 statt. Bezirksbürgermeister Sören Benn war um 14.00 Uhr für eine Grußwort und die Eröffnung der Versammlung gekommen. Um 18.00 Uhr spielten die Swingin‘ Hermlins Musik aus der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts.  Eine Bildergalerie beschreibt den Tag besser als viele Worte.     

  • Der Rosenthaler Herbst in der 47. Ausgabe im Jahre 2020 stand von Anfang an unter einem unglücklichen Stern. Erst warf die Corona-Pandemie die Planungen über den Haufen. Dann hatten die Berliner Wasserbetriebe an der Mönchmühler Straße die Fahrbahn vollständig gesperrt.  Statt das Fest durchzuziehen, entschied der Vorstand, das Fest abzusagen. Um doch noch etwas vom Rosenthaler Herbst zu retten, nämlich den Auftritt von Andrej Hermlin mit den Swingin‘ Hermlins, beantragte der Vorsitzende eine Versammlung, bestellte einen Bühnenwagen und organisierte einen … (weiterlesen)

  • Der Vorstand des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. traf sich am Montag, den 14. September 2020, also eine Woche nach der vollständigen Absage, noch einmal, um über die Anmeldung einer Versammlung zu beraten, die der Vorsitzende am 9. September bei der Versammlungsbehörde eingereicht hatte. Kontroverse Beratung Um wenigstens einen kleinen Rest des 47. Rosenthaler Herbstes 2020 zu retten, hatte er für Samstag, den 19. September 2020, von 14 Uhr bis 20 Uhr eine Versammlung auf der Grünfläche des Angers an der … (weiterlesen)

  • Am 7. September 2020 traf sich der Vorstand des Bürgervereins zusammen mit dem Geschäftsführer der Laubinger Event GmbH, Hans-Dieter Laubinger, zur Vorstandssitzung, um noch einmal über den Rosenthaler Herbst zu beraten, der am 19. und 20. September 2020 auf der Hauptstraße in Rosenthal zwischen Schönhauser Straße und dem ehemaligen Rosenthaler Hof stattfinden sollte.  Gleich zu Beginn erklärte Peter Schulz, dass für die Anwohner der Hauptstraße hinter der Straße An der Vogelweide keine Möglichkeit bestünde, nach Blankenfelde über die Mönchmühler Straße … (weiterlesen)

  • Sieglinde Steuer und Irene Schanner vom Bürgerverein Dorf Rosenthal verabredeten sich spontan für den 7. September 2020 zu einem Arbeitseinsatz. Hier ist ihr Bericht. Das ganze Dokument zum Download hier.

  • Am 31. August 2020 ist die Festschrift für den 47. Rosenthaler Herbst 2020 fertig geworden. An diesem Tag ist es auf unserer Website online gestellt und zum Download veröffentlicht worden. Wegen der Corona-Pandemie war das Programm für den Rosenthaler Herbst 2020, das im Februar schon fast fertig geplant war, verworfen worden. Erst im Juni 2020, als die täglich gemeldete Zahl der positiven Corona-Tests auf einem niedrigen Niveau angekommen war, hatte der Vorstand beschlossen, den Rosenthaler Herbst nach Corona-Regeln durchzuführen. Das … (weiterlesen)

  • Im März 2020 wurde unser gesellschaftliches Leben radikal auf den Kopf gestellt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO – World Health Organisation) rief eine Pandemie aus und um die Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus einzudämmen, verbot die Regierung Veranstaltungen, schloss Restaurants und ließ die Beschäftigten soweit möglich ins Homeoffice schicken. Abstand halten, Hände waschen und Alltagsmasken (AHA) waren und sind die neuen Gebote im zwischenmenschlichen Umgang.  Alles auf Null Dabei hatten wir im Februar die Programmplanung für den 47. Rosenthaler Herbst 2020 schon stehen. Anfang … (weiterlesen)

  • In Rosenthal, Wilhelmsruh und Niederschönhausen rührt sich die Bevölkerung. Unter dem Dach des Vereins für nachhaltige Verkehrsentwicklung e.V. entstehen immer  mehr Bürgerinitiativen gegen den unkontrollierten Zuwachs von LKW-Durchgangsverkehr in Wohngebieten. Brennpunkte In der Wackenbergstraße, der Kastanienallee, der Friedrich Engels-Straße oder der Germanenstraße donnern LKW von ALBA, von WWL-Logistik oder Bartscheerer durch die Wohngebiete über Straßen aus den Anfängen des letzten Jahrhunderts. Wegen des Kopfsteinpflasters oder maroder Asphaltdecken greifen Lärm und Erschütterungen die Gesundheit der Menschen und die Bausubstanz der alten Wohngebäude … (weiterlesen)

  • Am „Tag der offenen Gärten“ hat sich wieder ein Garten in der Schönhauser Straße beteiligt, der schon seit Jahren mitmacht. Die Schriftführerin des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., Irene Schanner, hat sich ein eigenes Bild von dem Garten an diesem Tag gemacht und eine wunderbare Dokumentation erstellt.  Bitte sehen Sie selbst! Download  

  • Mit Schreiben vom 22. Juli 2020 hat uns das Amtsgericht Charlottenburg mitgeteilt, dass unsere neue Satzung mit Beschluss der Mitgliederversammlung im schriftlichen Verfahren mit Datum vom 3. Juni 2020 rechtskräftig eingetragen worden ist.  Vor zwei Jahren hatte eine Satzungskommission angefangen, den Entwurf zu erarbeiten. Diesen Entwurf legte der Vorstand der Mitgliederversammlung 2019 vor. Er konnte jedoch nicht beschlossen werden, weil nicht genug Mitglieder gekommen waren. Von den 120 Mitgliedern kamen nur etwas über fünfzig, es hätten aber 60 sein müssen. … (weiterlesen)

  • Es ist praktisch die Gründungsurkunde des Dorfs Rosenthal: Das Bodendenkmal an der Hauptstraße in der Nähe der evangelischen Kirche Rosenthal. Bevor die gelbe Siedlung am ehemaligen Gutshof gebaut wurde, fand man bei Ausgrabungen das Fundament eines Wohnturmes und einen Holzbalken, den man relativ genau auf das Jahr 1230 datieren konnte. Er ist unser Zeuge, dass Rosenthal und auch seine Kirche vor 790 Jahren erbaut wurde.  Der Bürgerverein Dorf Rosenthal kümmert sich um die Pflege der historischen Stätte. Am 16. Juli … (weiterlesen)

  • Am 27. Februar 2019 kamen auf Einladung des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. und es Bezirksamtes Pankow über 120 Bürgerinnen und Bürger in die Vereinsgaststätte der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. am Kräuterplatz in Berlin-Rosenthal.  Der Bürgermeister von Pankow, Sören Benn, der Vorsitzende der Bezirksverordnetenversammlung, Michael van der Meer, und die Bezirksstadträte kamen, um sich die Anliegen der Rosenthalerinnen und Rosenthaler anzuhören und um Lösungen zu suchen.  Nach einer Zwischenpräsentation im Landhaus Rosenthal während des 46. Rosenthaler Herbstes ist nun die … (weiterlesen)

  • „Mehr Platz und mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer“ ist das Motto einer Demonstration am 14. Juni 2020 von Tegel über Waidmannslust und Lübars nach Rosenthal. Veranstalter sind die Reinickendorfer Gruppe von ChangingCities, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, die Bürgerinitiative Zabel-Krüger-Damm und der Verkehrs-Club Deutschlands Nordost. Die Demonstration ist angemeldet und wird von der Polizei begleitet. Ihr Protest richtet sich gegen die Gefährdung von Fußgängern und Radfahrern durch den PKW- und LKW-Verkehr und gegen Lärm und Feinstaub durch Verbrennungsmotoren. Sie ist … (weiterlesen)

  • Von Mitte März bis Ende Mai 2020 wurde das öffentliche Leben in Deutschland zur Eindämmung der Corona-Pandemie weitgehend heruntergefahren. Der „Lockdown“ hat auch den Bürgerverein Dorf Rosenthal und seine Mitglieder getroffen. Viele geplante Aktivitäten konnten wir auf einmal nicht mehr durchführen. Eine Veranstaltung zur Vorstellung der Planungen zur Friedrich-Engels-Straße, die Aktion zur Pflege des Angers an der Kirche in Rosenthal oder das Schmücken des Osterbaumes waren davon betroffen. Vor allem aber konnten wir die Jahreshauptversammlung, zu der wir am 3. … (weiterlesen)

  • Schon Anfang des Jahres war der Termin im Arbeitsplan aufgenommen worden: Schmücken des Osterbaumes mit den Kindern der Kita Wiesenwichtel am 27. März 2020. Um 11.00 wollten sich alle treffen, um zusammen den vom Förster Janitza aufgestellten Osterbaum an der Kreuzung der Friedrich-Engels-Straße mit der Hauptstraße in Rosenthal zu schmücken. Doch daraus wurde nichts. Corona Seit dem 16. März 2020 haben die Behörden weitgehende Kontaktverbote erlassen, um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) zu verlangsamen. Es geht darum, die Rate … (weiterlesen)

  • Der Jahreswechsel liegt hinter uns und so tritt im Dorfkern auch wieder Normalität ein. Nicht automatisch, sondern mit einer eigenen Aktion.  Unsere Schriftführerin Irene Schanner hat dazu die Dokumentation erstellt. Hier können Sie den Beitrag in einem neuen Fenster laden.    

  • Vor der sich direkt anschließenden Weihnachtsfeier am 11. Dezember 2029 fand die zweite Mitgliederversammlung des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. im Jahr 2019 statt. Zu Beginn beglückwünschte der Vorsitzende Dr. Dieter Bonitz das Mitglied Werner Schnemilich zum 70. Geburtstag und bedankte sich mit einem Präsent für die seit vielen Jahren gezeigte Aktionsbereitschaft, zuletzt beim Einsatz in der Friedrich-Engels-Straße.  Der längste Tagesordnungspunkt bestand im Jahresrückblick 2019. Wesentlich für das zurückliegende Jahr war erstens die Ortsteilkonferenz zu Beginn des Jahres mit dem gesamten … (weiterlesen)

  • Seit einigen Jahren schmückt der Bürgerverein des Kirchenzaun in Rosenthal an der Hauptstraße mit einer Lichterkette. Mit einem freiwilligen Arbeitseinsatz von Mitgliedern und Unterstützern des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. ist es auch dieses Jahr wieder gelungen. Dass die gemeinsame Arbeit auch Spaß gemacht hat, zeigt die Dokumentation von Irene Schanner.    Zum Download

  • Eingeladen hatte der Tourismusverein Pankow e.V., das Bezirksamt Pankow und der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. in den Gemeindesaal der Kirche Rosenthal. Rona Tietje, Stadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales im Bezirksamt Pankow, Sascha Hilliger, Vorstandsvorsitzender des Tourismusverein Pankow e.V., und Dr. Dieter Bonitz, Vorsitzender des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., begrüßten die Gäste zu einem Gespräch über Tourismus in Rosenthal.  Der Begriff des Tourismus Mit dem Wort Tourismus sind noch immer abschreckende Bilder von Hotelsilos an kilometerlangen, überfüllten Sandstränden, mit betrunken … (weiterlesen)

  • Die Friedrich-Engels-Straße ist in dem noch nicht sanierten Bauabschnitt zwischen Nordendstraße und Hauptstraße oft in einem beklagenswerten Zustand. Die Grünflächen werden nicht gemäht und es sammelt sich einiges an Unrat in den Grünflächen.  Aktion Sauberes Rosenthal Als eine Folge der Ortsteilkonferenz Rosenthal im Februar 2019 in der Gaststätte Einigkeit entstand mit dem Büro für Bürgerbeteiligung und dem dort tätigen Mitarbeiter Öztürk Kiran eine tragfähige Arbeitsbeziehung. So hat der Bürgerverein den Vorschlag gerne aufgegriffen, sich mit einer eigenen Aktion am Senatsprogramm … (weiterlesen)

  • Der Abschluss des Rosenthaler Herbstes 2019 fand wieder im kleinen Kreis auf dem Rosenthaler Abend statt. Der Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e.V. stellte wieder das Haus der Kleingärtner in der Quickborner Straße 12 in Rosenthal zur Verfügung. Für viel gute Laune sorgte der Eckensteher Nante und das Duo Rolog.  Begrüßen konnte der Vorsitzende des Bürgervereins Dr. Dieter Bonitz unter anderem den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup, den Begründer des Rosenthaler Herbstes Hans Moser und den ehemaligen Bezirksbürgermeister Alex Lubawinski.  Zum ersten Mal … (weiterlesen)

  • Im Festsaal des Schlosses Schönhausen feierte Pankow am 8. November 2019 die Wiedereröffnung des Schlosses Schönhausen als Museum und die Gründung des Fördervereins Schlosses und Garten Schönhausen e.V. Der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr, begrüßte die prominenten Gäste: den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup (SPD), den Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung von Pankow, Michael van der Meer, und den Bezirksstadtrat Torsten Kühne.  In seinem Grußwort bedankte sich der Bezirksbürgermeister Sören Benn dafür, dass das Schloss durch … (weiterlesen)

  • Von Freitag, den 13. Oktober 2019, bis Sonntag, den 15. Oktober 2019, herrschten in Rosenthal Musik und gute Laune auf den Straßen zwischen der Kirche und dem ehemaligen Rosenthaler Hof.  Freitagabend Ab Freitagmorgen wurde das Fest aufgebaut, damit es um 18 Uhr mit dem Musikprogramm auf der Festbühne losgehen konnte. Um 19 Uhr kam der Schirmherr und Bezirksbürgermeister Sören Benn, um das Fest zusammen mit dem Vorsitzenden des Bürgervereins, Dr. Dieter Bonitz, feierlich zu eröffnen.    Samstag Ab Mittag begann … (weiterlesen)

  • Die Berliner Forsten, namentlich das Forstamt Pankow, veranstalten ihren 10. Brennholztag am 26. Oktober 2019 in der Blankenfelder Chaussee 9, 13159 Berlin. Es ist ein kleines Volksfest, auf dem man viel über Forsttechnik lernen kann, wo es lekkeres Essen und Getränke gibt und wo man selber sehr viel ausprobieren und entdecken kann. Die Berliner Feuerwehr, der NABU Berlin, das Landhaus Rosnethal, die Seilerei Koch, die Tischlerei Hausmann und viele andere sind mit eigenen Beiträgen vertreten.  Die Ankündigungen dazu finden sich … (weiterlesen)

  • Im Emma-Ihrer-Saal im Rathaus Pankow trafen sich am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, wieder zwei Dutzend Bürgerinnen und Bürger, um angeleitet von der AG.URBAN und dem Büro für Bürgerbeteiligung, ihre Ideen und Anmerkungen zu den Leitlinien Bürgerbeteiligung des Berliner Senats einzubringen. Auf drei Tischen fanden sich die Texte auf großen Plakaten ausgedruckt und ausgelegt.  Nach einer ausführlichen Vorstellungsrunde bildeten die Moderatoren drei Arbeitsgruppen, die jeweils gemeinsam alle drei Tische für 20 Minuten besuchten und ihre Anmerkungen abgaben. Jeweils ein Mitarbeiter … (weiterlesen)

  • Den Auftakt zum 46. Rosenthaler Herbst machte die Gruppe Zig-Zag am Freitag, dem 13. September 2019, auf der großen Festbühne. Um 18.00 Uhr begrüßten der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., Dr. Dieter Bonitz, und der Festmoderator, Helmut Köppen, die ersten Gäste. Bis zur offiziellen Eröffnung mit dem Bezirksbürgermeister und Schirmherrn des Erntedankfestes, Sören Benn, sollte es noch eine Stunde dauern. In der Zwischenzeit spielten Sascha und Ille ihre ersten Tracks.  Eröffnung mit Hymne Pünktlich zur Eröffnung traf Sören Benn … (weiterlesen)

  • Am 29. September 2019 feierten die GrünBerlin GmbH und die Freunde des Weltackers das Herbstfest im Botanischen Volkspark Pankow (Blankenfelder Chaussee 5, 13159 Berlin).  Von 12 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit herrschte trotz Dauerregen mit einzelnen trockenen Abschnitten ein reger Betrieb. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. war mit einem eigenen Stand vertreten und stellte die Schriftenreihe des befreundeten Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow e.V. vor. Die Standbetreuung hatten Irene Schanner und Siglinde Steuer übernommen, die von Helmut Hampel und … (weiterlesen)

  • Der Senat von Berlin hat einen Leitfaden Bürgerbeteiligung beschlossen, der für die Landespolitik gelten soll. Aber auch in Pankow streben die politischen Parteien danach, den Bürgern mehr Mitsprache bei der Planung von Straßen- und Wohnungsbauprojekten zu ermöglichen. Um für Pankow eigene Leitlinien der Bürgerbeteiligung zu erarbeiten, ist die Agentur AG.URBAN beauftragt worden, diese in einem Beteiligungsverfahren zu erarbeiten. Wir als Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. wollen ebenfalls genau das: Mehr Mitsprache der Betroffenen bei der Planung von Projekten der Stadtentwicklung. Darum … (weiterlesen)

  • Die Galerie in der Schmiede von Gösta Gablick in Rosenthal bot am 24. September 2019 wieder einen Künstlervortrag zur Vernissage. Die Vergoldern Michelle Sachs hielt einen Lichtbildervortrag über ihre Arbeit. Interessant war, wie sie die Technik schilderte und auch praktisch demonstrierte.   Dokumentation Die Schriftführerin des Bürgervereins, Irene Schanner, hat wieder eine Dokumentation der Veranstaltung erstellt.  In einem eigenen Fenster zum Download finden Sie die Dokumentation hier.  Der Ausstellungsraum der Schmiede bietet einen ausgefallenen Rahmen für einen entspannten Vortrag und anschließende … (weiterlesen)

  • Eine Auftaktveranstaltung für die Entwicklung von Pankower Leitlinien für Bürgerbeteiligung fand am Freitag, dem 20. September 2019, von 18 Uhr bis 21 Uhr im Emma-Ihrer-Saal im Rathaus Pankow statt.  Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beauftragten Kommunikationsagentur AG.URBAN begrüßten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger der Zivilgesellschaft, die der relativ kurzfristigen Einladung gefolgt waren und den Weg am Freitagabend ins Rathaus geschafft hatten. Neben dem Bezirksbürgermeister Sören Benn, der eine Einleitung zum anstehenden Prozess gab, waren auch die Kolleginnen und Kollegen des … (weiterlesen)

  • Der 46. Rosenthaler Herbst – Erntedankfest 2019 unter dem Motto „Unsere Heimat Rosenthal“ fand vom 13. bis 15. September 2019 wieder einmal bei bestem Wetter statt. Viele Bühnenkünstler und Aktive auf der Festwiese und im Festumzug in historischen Kostümen und antiken Fahrzeugen machten unser Dorffest wieder zu einem einzigartigen Erlebnis. Und hier sind ein paar Eindrücke vom Fest in quadratischen Bildern in Kacheloptik.  

  • Am Freitagabend, dem 13. September 2019, begrüßten der neue Moderator, Helmut Köppen, zusammen mit dem Vorsitzenden des Bürgervereins, Dr. Dieter Bonitz, um 18.00 Uhr die ersten Gäste vor der großen Festbühne.  Nach ein paar einführenden Worten begannen Zig-Zag mit ihrem Auftritt.  Um 19.00 Uhr erreichte der Bezirksbürgermeister Sören Benn das Festgelände und eröffnete als Schirmherr offiziell das Volks- und Erntedankfest. Für den Rest des Abends übernahm Zig-Zag die Unterhaltung bis zum offiziellen Ende des ersten Festtages. Auf der kleineren Bühne … (weiterlesen)

  • In den angrenzenden Ortsteilen und auch in Rosenthal entdeckte man bei archäologischen Ausgrabungen in den Jahren 1904 und 1910 Überreste einer Siedlung, einer Begräbnisstätte sowie zahlreiche Gegenstände aus der Bronzezeit. Die Bronzezeit dauerte etwa von 1.000 Jahre bis 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung und ging in die  Eisenzeit über. Das waren Zeiten, in denen der Frühmensch noch nicht über eine Geschichtsschreibung verfügte.  Verschiedene Fundstücke, die auf die Zeit zwischen dem 5. und 6. Jahrhundert datiert werden, weisen auf slawische Bewohner … (weiterlesen)

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. pflegt das Bodendenkmal des Rosenthaler Wohnturms. Der Wohnturm ist bei Grabungen für die NCC-Siedlung entdeckt worden. Auf der Basis dendrologischer Untersuchungen konnte der Balken, der dort gefunden wurde, auf das Jahr 1230 datiert werden. Damit ist dieser Balken das früheste Zeugnis einer Siedlung in Rosenthal und belegt ihre wahrscheinliche Gründung in diesem Jahr.  Am Denkmal waren ein paar Steine verloren gegangen. Die haben Irene Schanner und Helmut Hampel im Namen des Vereins ersetzt. Die Schriftführerin … (weiterlesen)

  • Seit mehreren Jahren arbeitet der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. mit der Familie Laubinger bei der Organisation des Rosenthaler Herbstes zusammen. Im Jahr 2019 hat sich die ehemalige Veranstaltungsagentur Laubinger einen neuen Namen und ein neues Logo gegeben: Laubinger Event GmbH. Für den Bürgerverein ist es von großem Wert, einen professionellen Partner an seiner Seite zu haben.  www.laubinger.de              

  • Titelblatt des Programmheftes vom 46. Rosenthaler Herbst 2019 - Unsere Heimat Rosenthal

    Das Programmheft mit vielen zusätzlichen Informationen ist hier zu finden. Einen kurzen Überblick über das ganze Programm bietet dieser Beitrag.  Freitag, der 13. September 2019Um 18 Uhr geht es auf der Hauptbühne los. Das Duo Zig-Zag legt los und macht Musik vom Feinsten. Sie touren durch den ganzen Osten Deutschlands. Sie sind mehrfach in Berlin auf der Bühne. Mit Sprachwitz und einem breiten Repertoire verschiedener Musikstile schaffen sie die perfekte Stimmung im musikalischen Dialog mit ihrem Publikum.    Um 19 … (weiterlesen)

  • Am Samstagnachmittag, dem 14. September 2019, kommt Hawk auf die Hauptbühne der Festwiese auf dem Rosenthaler Herbst. Man nennt ihn auch das Stimmenchamäleon, weil er eine Parodie-Show bietet, die professionell, fröhlich und vielseitig ist. Innerhalb von Sekunden schlüpft er in die Persönlichkeit berühmter und beliebter Stars und singt mit Perücke und Kostüm ihre Welthits.  Er ist ein Alleinunterhalter, der sein Publikum liebt und zum Lachen bringt. Es lohnt sich auf jeden Fall, ab 16 Uhr vor der Bühne zu sein, … (weiterlesen)

  • Vom 14. bis 16. Juni 2019 feierte Französisch Buchholz wieder die Buchholzer Festtage. Der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. hatte den Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. zur Eröffnung am 14. Juni 2019 eingeladen. Dr. Dieter Bonitz, Prof. Hans-Detlef Stober, Klaus-Jürgen Lebede und Irene Schanner waren gekommen, um den Vorstand zu vertreten. Mit dabei waren Birgit Stober und Helmut Hampel. Der Vorsitzende des Bürgervereins Französisch Buchholz e.V., Jens Tangenberg, und der Bezirksstadtrat für Schule Sport und Facility Management, Dr. Torsten Kühne, eröffneten die … (weiterlesen)

  • Die Hauptattraktion des Rosenthaler Herbstes 2019 wird die Potsdamer Coverband Leifhaus sein. Sie begeistert durch schöne Titel, Vielfalt und Leidenschaft. Das Motto der Band lautet: Musik ist für alle da. Musik bringt Menschen zueinander. Gute Musik lebt von der Leidenschaft. Egal ob Klassik oder Pop: Wenn der Funke überspringt vergisst man den Alltag und ist glücklich. Das ist die Mission von Leifhaus: Ein Konzert soll für das Publikum, den Veranstalter und die Musiker selbst ein reines Vergnügen sein.  Besetzung Leifhaus hat … (weiterlesen)

  • Vom 1. bis 3. Juni 2018 war in Französisch Buchholz was los. Eine Kirmes mit Autoscooter, die Familienwiese, die offene Kirche und eine große Bühne erwarteten die Buchholzer und ihre Gäste aus den umliegenden Ortsteilen. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal war bei der Eröffnung am Freitag auch dabei: Der zweite Stellvertretende Vorsitzende Klaus-Jürgen Lebede und die Schriftführerin Irene Schanner standen mit im Publikum. Zum Festumzug am Sonntagnachmittag um 15 Uhr kamen Peter Schulz mit seinem Trecker und dem Erntewagen, Irene Schanner … (weiterlesen)

  • Die Bezirksverordnetenversammlung von Pankow hat am 15. Mai 2019 beschlossen, sich dafür einzusetzen, dass der geplante Bahnhof an der reaktivierten Stammstrecke der Heidekrautbahn zwischen Wilhelmsruher Damm und Quickborner Straße den Namen Rosenthal bekommen soll.  Der Antrag war von Dr. Cordelia Koch, der Fraktionsvorsitzenden der Grünen, für Dr. Dieter Bonitz, den Vorsitzenden des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., eingebracht worden, weil in den Broschüren der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) oftmals andere Bezeichnungen auftauchten wie „Wilhelmsruher Damm“ oder „Märkisches Viertel“. Das war sicher geschehen, … (weiterlesen)

  • Die Gartenbank des Bürgervereins wurde grün angestrichen. Weiter Blick auf Arkenberge.

  • Am 70. Geburtstag des deutschen Grundgesetzes, dem 23. Mai 2019, war der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. wieder mit einer Delegation bei einer Reise durch das politische Berlin dabei. Die Reisen werden vom Bundespresseamt der Bundesregierung organisiert und aus Steuermitteln finanziert. Sie dienen der politischen Bildung der Bevölkerung. Eingeladen hatte den Bürgerverein wieder der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup von der SPD.  Diskussion über Europa Der Bus fuhr uns als erstes zum Checkpoint Charly, wo die Bundeszentral für politische Bildung, die fast vollständig … (weiterlesen)

  • „Der“ oder „die“ Wartburg, das ist hier die Frage. Nach der heimatkundlichen Reise nach Erfurt und Eisenach vom 18. bis 19. Mai 2019 können die Teilnehmer sie mit einem „Sowohl-als-auch“ beantworten. Sie haben beides gesehen: die Burg, auf der deutsche Geschichte geschrieben wurde, und den Wartburg, der in den Eisenacher Automobilwerken (EMW) produziert worden war.   Stadtbesichtigung Erfurt Früh am Morgen des 18. Mai 2019 sammelte sich die Reisegruppe wieder an der Hauptstraße 115 in Rosenthal und fuhr pünktlich um … (weiterlesen)

  • Das Musikduo Zig-Zag als Doppelportrait.

    Der 46. Rosenthaler Herbst 2019 nimmt schon langsam Formen an. Die ersten Künstler sind schon engagiert. Am Freitagabend soll das Duo Zig-Zag für die nötige Stimmung während der Eröffnung sorgen.  Party-Unterhaltung Das Duo bringt jede Party zum Kochen. Sie touren durch den ganzen Osten Deutschlands. Sie sind mehrfach in Berlin auf der Bühne und kommen am 13. September 2019 zum Rosenthaler Herbst auf unsere große Bühne zur Eröffnung des 46. Rosenthaler Herbstes 2019. Mit Sprachwitz und einem breiten Repertoire verschiedener … (weiterlesen)

  • An der Bahnstrecke der Heidekrautbahn gibt es von der Straße 127 am Friedhof Rosenthal einen Weg, der direkt nach Reinickendorf, ins Erholungsgebiet von Lübars führt, wo man im Winter rodeln und Ski fahren kann und die Familienfarm erreicht. Ein asphaltierter Fußweg führt sogar bis an die Schienen heran. Er wurde zwar versperrt, doch die Menschen umgingen einfach die Barriere an der Seite. Auf Karten ist der Weg sogar verzeichnet und auf Satellitenbildern gut zu erkennen. Hier sind ein paar Bilder … (weiterlesen)

  • Die heimatkundliche Reise im Frühjahr 2019 führte die Mitglieder des Bürgervereins am 13. April 2019 in den Spreewald. Heimatkundliche Kahnfahrt In dem 800-Seelen-Dorf Schlepzig erlebten wir nach einem ausführlichen Frühstück eine traditionelle Kahnfahrt auf der Spree. Genauer: in einigen der zahlreichen Seitenarme der Spree, die sich hier in ein dichtes Netz von Wasserstraßen verzweigt. In zwei Kähnen, die allein mit Muskelkraft fortbewegt wurden, lernten wir von unserem Fährmann viele interessante Geschichten über das Leben in dem grünen Ort. „Lieber einen … (weiterlesen)

  • Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) und das darauf aufbauende deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Wobei das BDSG schon am 5.7.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, aber bisher weitgehend ignoriert worden war. Doch seit Mai 2018 herrscht eine allgemeine Verunsicherung, was diese Gesetze für die Praxis der Vereine bedeuten. Was darf man noch? Was muss man tun, um sich nicht strafbar oder zumindest angreifbar zu machen?  Um hier praktische Lebenshilfe zu leisten, haben wir einen Experten … (weiterlesen)

  • Die Niederbarnimer Eisenbahn hält an allen Orten, an denen Haltepunkte geplant sind, Informationsveranstaltungen für die Anwohnerinnen und Anwohner ab. Die nächste findet am 29.4.2019 im Berliner Stadtteil Wilhelmsruh statt.  Es ist die Veranstaltung für die beiden Ortsteile Wilhelmsruh und Rosenthal.  Veranstaltungsort ist die Aula des HortEins in Wilhelmsruh, Schillerstr. 49, 13158 Berlin. Die Räumlichkeiten der Veranstaltung sind nicht barrierefrei und wegen des Hortbetriebs ist der Einlass erst ab 17.30 Uhr möglich. Termine Alle anderen Termine aus der Serie der  Informationsveranstaltungen … (weiterlesen)

  • Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch für 2019 wieder einen Arbeitsplan für das ganze Jahr. Am 24. April 2019 haben wir ihn auf der Website hier eingestellt.