Neuigkeiten

  • Vom 14. bis 16. Juni 2019 feierte Französisch Buchholz wieder die Buchholzer Festtage. Der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. hatte den Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. zur Eröffnung am 14. Juni 2019 eingeladen. Dr. Dieter Bonitz, Prof. Hans-Detlef Stober, Klaus-Jürgen Lebede und Irene Schanner waren gekommen, um den Vorstand zu vertreten. Mit dabei waren Birgit Stober und Helmut Hampel. Der Vorsitzende des Bürgervereins Französisch Buchholz e.V., Jens Tangenberg, und der Bezirksstadtrat für Schule Sport und Facility Management, Dr. Torsten Kühne, eröffneten die … (weiterlesen)

  • Die Hauptattraktion des Rosenthaler Herbstes 2019 wird die Potsdamer Coverband Leifhaus sein. Sie begeistert durch schöne Titel, Vielfalt und Leidenschaft. Das Motto der Band lautet: Musik ist für alle da. Musik bringt Menschen zueinander. Gute Musik lebt von der Leidenschaft. Egal ob Klassik oder Pop: Wenn der Funke überspringt vergisst man den Alltag und ist glücklich. Das ist die Mission von Leifhaus: Ein Konzert soll für das Publikum, den Veranstalter und die Musiker selbst ein reines Vergnügen sein.  Besetzung Leifhaus hat … (weiterlesen)

  • Vom 1. bis 3. Juni 2018 war in Französisch Buchholz was los. Eine Kirmes mit Autoscooter, die Familienwiese, die offene Kirche und eine große Bühne erwarteten die Buchholzer und ihre Gäste aus den umliegenden Ortsteilen. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal war bei der Eröffnung am Freitag auch dabei: Der zweite Stellvertretende Vorsitzende Klaus-Jürgen Lebede und die Schriftführerin Irene Schanner standen mit im Publikum. Zum Festumzug am Sonntagnachmittag um 15 Uhr kamen Peter Schulz mit seinem Trecker und dem Erntewagen, Irene Schanner … (weiterlesen)

  • Die Bezirksverordnetenversammlung von Pankow hat am 15. Mai 2019 beschlossen, sich dafür einzusetzen, dass der geplante Bahnhof an der reaktivierten Stammstrecke der Heidekrautbahn zwischen Wilhelmsruher Damm und Quickborner Straße den Namen Rosenthal bekommen soll.  Der Antrag war von Dr. Cordelia Koch, der Fraktionsvorsitzenden der Grünen, für Dr. Dieter Bonitz, den Vorsitzenden des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., eingebracht worden, weil in den Broschüren der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) oftmals andere Bezeichnungen auftauchten wie „Wilhelmsruher Damm“ oder „Märkisches Viertel“. Das war sicher geschehen, … (weiterlesen)

  • Die Gartenbank des Bürgervereins wurde grün angestrichen. Weiter Blick auf Arkenberge.

  • Am 70. Geburtstag des deutschen Grundgesetzes, dem 23. Mai 2019, war der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. wieder mit einer Delegation bei einer Reise durch das politische Berlin dabei. Die Reisen werden vom Bundespresseamt der Bundesregierung organisiert und aus Steuermitteln finanziert. Sie dienen der politischen Bildung der Bevölkerung. Eingeladen hatte den Bürgerverein wieder der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup von der SPD.  Diskussion über Europa Der Bus fuhr uns als erstes zum Checkpoint Charly, wo die Bundeszentral für politische Bildung, die fast vollständig … (weiterlesen)

  • „Der“ oder „die“ Wartburg, das ist hier die Frage. Nach der heimatkundlichen Reise nach Erfurt und Eisenach vom 18. bis 19. Mai 2019 können die Teilnehmer sie mit einem „Sowohl-als-auch“ beantworten. Sie haben beides gesehen: die Burg, auf der deutsche Geschichte geschrieben wurde, und den Wartburg, der in den Eisenacher Automobilwerken (EMW) produziert worden war.   Stadtbesichtigung Erfurt Früh am Morgen des 18. Mai 2019 sammelte sich die Reisegruppe wieder an der Hauptstraße 115 in Rosenthal und fuhr pünktlich um … (weiterlesen)

  • Das Musikduo Zig-Zag als Doppelportrait.

    Der 46. Rosenthaler Herbst 2019 nimmt schon langsam Formen an. Die ersten Künstler sind schon engagiert. Am Freitagabend soll das Duo Zig-Zag für die nötige Stimmung während der Eröffnung sorgen.  Party-Unterhaltung Das Duo bringt jede Party zum Kochen. Sie touren durch den ganzen Osten Deutschlands. Sie sind mehrfach in Berlin auf der Bühne und kommen am 13. September 2019 zum Rosenthaler Herbst auf unsere große Bühne zur Eröffnung des 46. Rosenthaler Herbstes 2019. Mit Sprachwitz und einem breiten Repertoire verschiedener … (weiterlesen)

  • An der Bahnstrecke der Heidekrautbahn gibt es von der Straße 127 am Friedhof Rosenthal einen Weg, der direkt nach Reinickendorf, ins Erholungsgebiet von Lübars führt, wo man im Winter rodeln und Ski fahren kann und die Familienfarm erreicht. Ein asphaltierter Fußweg führt sogar bis an die Schienen heran. Er wurde zwar versperrt, doch die Menschen umgingen einfach die Barriere an der Seite. Auf Karten ist der Weg sogar verzeichnet und auf Satellitenbildern gut zu erkennen. Hier sind ein paar Bilder … (weiterlesen)

  • Auf dem nächsten Rosenthaler Herbst vom 13. bis 15. September 2019 ist das Bezirksamt Pankow mit auf der Festwiese vertreten. Nach der Ortsteilkonferenz Rosenthal Ende Februar 2019 in der Gaststätte Einigkeit will man zeigen, was man von den Anregungen der Bürgerinnen und Bürger schon angenommen und geregelt hat.

  • Die heimatkundliche Reise im Frühjahr 2019 führte die Mitglieder des Bürgervereins am 13. April 2019 in den Spreewald. Heimatkundliche Kahnfahrt In dem 800-Seelen-Dorf Schlepzig erlebten wir nach einem ausführlichen Frühstück eine traditionelle Kahnfahrt auf der Spree. Genauer: in einigen der zahlreichen Seitenarme der Spree, die sich hier in ein dichtes Netz von Wasserstraßen verzweigt. In zwei Kähnen, die allein mit Muskelkraft fortbewegt wurden, lernten wir von unserem Fährmann viele interessante Geschichten über das Leben in dem grünen Ort. „Lieber einen … (weiterlesen)

  • Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) und das darauf aufbauende deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Wobei das BDSG schon am 5.7.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, aber bisher weitgehend ignoriert worden war. Doch seit Mai 2018 herrscht eine allgemeine Verunsicherung, was diese Gesetze für die Praxis der Vereine bedeuten. Was darf man noch? Was muss man tun, um sich nicht strafbar oder zumindest angreifbar zu machen?  Um hier praktische Lebenshilfe zu leisten, haben wir einen Experten … (weiterlesen)

  • Die Niederbarnimer Eisenbahn hält an allen Orten, an denen Haltepunkte geplant sind, Informationsveranstaltungen für die Anwohnerinnen und Anwohner ab. Die nächste findet am 29.4.2019 im Berliner Stadtteil Wilhelmsruh statt.  Es ist die Veranstaltung für die beiden Ortsteile Wilhelmsruh und Rosenthal.  Veranstaltungsort ist die Aula des HortEins in Wilhelmsruh, Schillerstr. 49, 13158 Berlin. Die Räumlichkeiten der Veranstaltung sind nicht barrierefrei und wegen des Hortbetriebs ist der Einlass erst ab 17.30 Uhr möglich. Termine Alle anderen Termine aus der Serie der  Informationsveranstaltungen … (weiterlesen)

  • Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch für 2019 wieder einen Arbeitsplan für das ganze Jahr. Am 24. April 2019 haben wir ihn auf der Website hier eingestellt. 

  • Wie entsteht eine Gitarre? Diese Frage kann Ihnen am 14. Mai 2019 der Gitarrenbauer Dietmar Heubner beantworten. Dietmar Heubner hat am 17. November 2018 seine neue Werkstatt in Rosenthal, in der Hauptstraße 155 offiziell eröffnet.  Am 14. Mai 2019 wird er einen Lichtbilder-Vortrag in der Galerie in der Schmiede halten. Gösta Gablick hat im letzten Jahr die Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Künstlervortrag zur Vernissage“ ins Leben gerufen. Bisher hat er selbst einen Vortrag über Bronzeskulpturen gehalten. Der Maler Uwe Zimmer … (weiterlesen)

  • Am 6. April 2019 trafen sich wieder Anwohner des Dorfangers in Rosenthal und Mitglieder des Bürgervereins Dorf Rosenthal, um gemeinsam für Sauberkeit im Stadtbild zu sorgen. Arbeitsplan Irene Schanner hatte wieder für die Aktion geworben und fast 20 Aktivisten kamen um 10 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt vor der Alten Bäckerei an der Bismarckeiche. Mit Laubbesen, Laubsammlern und Schubkarren schwärmten sie aus, um die Grünflächen des Dorfangers an der Hauptstraße zwischen Friedrich-Engels-Straße und Ander Vogelweide von altem Blattwerk und Müll zu … (weiterlesen)

  • Die aktuelle Satzung des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. ist 2002 mit der Gründung des Vereins verabschiedet und zuletzt 2005 leicht verändert worden. Damals bestand der Verein aus 17 Mitgliedern. Als Satzungszweck zu Erlangung der Gemeinnützigkeit wurde aus dem Katalog der förderwürdigen Zwecke die Heimatpflege und Heimatkunde ausgewählt. Praktisch ging es darum, den seit 1975 jährlich stattfindenden Rosenthaler Herbstes zu organisieren und die Straßennutzung beim Bezirksamt zu beantragen. Das kann nur eine juristische Person wie ein Verein. Die 17 Gründungsmitglieder bildeten … (weiterlesen)

  • Der Vorstand hatte alle Mitglieder versucht telefonisch zu erreichen. Die Beteiligung an der Jahreshauptversammlung war  durchaus beeindruckend. Insgesamt 54 Mitglieder fanden am 27. März 2019 den Weg in die Vereinsgaststätte Einigkeit, Kräuterplatz 3, 13158 Berlin-Rosenthal. Das Lokal liegt in der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. an der Brücke über den Nordgraben, weit entfernt von der nächsten Bushaltestelle.  Nach der Abgabe des Rechenschaftsberichts für das Jahr 2018 stand die Verabschiedung einer neuen Satzung und die Neuwahl des Vorstands auf dem Programm. … (weiterlesen)

  • Die Ortsteilkonferenz in Rosenthal vom 27. Februar 2019 findet in der Berliner Presse große Resonanz. Nicht nur für Pankow, sondern für ganz Berlin, sind Schritte hin zu mehr direkter Demokratie durch die Einbindung aktiver und interessierter Bürger in Planungsprozesse der Verwaltung eine neue Erscheinung. Nun war es mit der ersten Ortsteilkonferenz in Rosenthal noch lange nicht so weit, aber die Veranstaltung bot den Rahmen, damit die Betroffenen behördlicher und politischer Planungsprozesse überhaupt zu Wort kamen.  Von der Berliner Woche, der … (weiterlesen)

  • Am 27. Februar 2019 war Bezirksbürgermeister Sören Benn mit den Mitarbeitern seines Büros für Bürgerbeteiligung, den Bezirksstadträten und führenden Mitarbeitern des Bezirksamtes in der Vereinsgaststätte der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. Hier fand die erste Pankower Ortsteilkonferenz statt, ein neues Format der Bürgerbeteiligung.  Nach einer kurzen Einleitung verteilten sich die Bürgerinnen und Bürger an vier Themenwänden und trugen ihre Anliegen zu den dort jeweils vertreten Themenfeldern vor. Die Anliegen wurden auf Moderationskarten erfasst und an die Pinwände geheftet.  Nach zweimaligem … (weiterlesen)

  • Im Bürgersaal von Schildow fand am 29. Januar 2019 die erste einer Reihe von Informationsveranstaltungen zur Reaktivierung der Heidekrautbahn auf ihrer Stammstrecke von Basdorf bis Wilhelmsruh statt. Reaktivierung der Heidekrautbahn beschlossen Bis 2023 geht die alte Stammstrecke der Heidekrautbahn, für die das Baurecht seit Anfang des 20. Jahrhunderts besteht, wieder in Betrieb. Das haben die Länder Berlin und Brandenburg mit der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) vereinbart. Mit dem Mauerbau 1961 wurde die Strecke stillgelegt. Sie ist 30 Jahre nach der Wiedervereinigung … (weiterlesen)

  • Eine der besten Karnevalsgesellschaften Berlins, die Narrengilde Berlin e.V., feiert ihre große Karnevalssitzung in Rosenthal. Am 16. Februar 2019 singen und Tanzen die Narren im Restaurant Einigkeit, Kräuterplatz 3, 13158 Berlin, der Vereinsgaststätte der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. am Nordgraben zwischen Dietzgenstraße und Schönhauser Straße in Rosenthal. Funkenmariechen und ein Männerballett treten auf. Es darf gelacht und geschunkelt werden.  Das Restaurant Einigkeit hat einen großen Saal, der sich für Musik und Tanz anbietet. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. ist an … (weiterlesen)

  • Das VersprechenAuf dem 45. Rosenthaler Herbst 2018 hat uns Bezirksbürgermeister Sören Benn versprochen, in Rosenthal mit einem neuen Format der Bürgerbeteiligung zu starten. Zum Jahresende 2018 hat er neue Mitarbeiter für das neu gegründete Büro für Bürgerbeteiligung eingestellt. Der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal, Dr. Dieter Bonitz, hat die neuen Mitarbeiter kennengelernt. Auf der Mitglieder- und Anwohnerversammlung nach dem Rosenthaler Herbst hatte sich Öztürk Kiran vorgestellt, der für den Alt-Bezirk Pankow zuständig ist. Er arbeitet in einem Büro mit Frau … (weiterlesen)

  • Zum Jahresende haben wir eine Präsentation über das Jahr 2018 erstellt. Sie enthält die öffentlichen Veranstaltungen, Aktionen und Reisen, die wir im Jahresverlauf unternommen haben. Es war jedenfalls eine ganze Menge los im Vereinsleben.  Datei als Download.

  • Rechtzeitig vor dem ersten Advent hat der Bürgerverein das Dorf Rosenthal wieder hübsch gemacht. An der Ecke Hauptstraße/Friedrich-Engels-Straße erschienen die Kinder der Kita Wiesenwichtel am Freitag, dem 30. November 2018 und schmückten den Weihnachtsbaum mit Kugeln und selbst gebasteltem Schmuck. Unsere Schriftführerin hat die Aktion nicht nur organisiert, sondern auch dokumentiert. Hier kann man den Beitrag laden.

  • Am 17. November 2018 eröffnete der Gitarrenbauer Dietmar Heubner in der Hauptstraße 155 seine neue Werkstatt in Rosenthal. Gäste aus aller Welt waren angereist, um bei einem Glas Sekt mit ihm das Ereignis zu feiern. Den Hinweis auf die Werkstatt hatte ihm schon vor zwei Jahren der Rosenthaler Kunstschmied Gösta Gablick gegeben, der seine Werkstatt gleich gegenüber hat. Nun sind die Würfel für Rosenthal gefallen.  Der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal, Dr. Dieter Bonitz, hieß den neuen Bürger Rosenthals herzlich … (weiterlesen)

  • Jedes Jahr Ende Oktober trifft man sich vom Verein beim Brennholztag. Unsere Schriftführerin Irene Schanner war da und hat das Ereignis dokumentiert.  Hier kann man das Dokument herunterladen.  

  • Bühnenbilder mit großen Bäumen aus Styropor waren ein Beispiel für Bühnenbilder, deren Herstellung uns Bianca Lamettas in der Galerie in der Schmied erläuterte. Mit heißem Draht, Messer oder Kettensäge brachte sie die künstlerischen Bilder für die Bühne im Theater oder im Filmstudio in Form. Große Installationen wurden so konstruiert, dass man sie zerlegen konnte. Die Oberflächen gestaltet sie mit Pappmasche, Pinseln oder Spritzpistolen. Die Galerie in der Schmiede des Kunstschmieds Gösta Gablick öffnete wieder ihre Tore zu einem Künstlervortrag zur … (weiterlesen)

  • Im Juli 2018 hatte der Vorstand des Bürgervereins beschlossen, als Fördermitglied der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Heidekrautbahn e.V. beizutreten und einen Aufnahmeantrag gestellt. Am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, fand in Wandlitz die Jahreshauptversammlung statt, auf der die Aufnahme einstimmig beschlossen wurde. Der Vorsitzende des Bürgervereins, Dr. Dieter Bonitz, war persönlich anwesend und wurde vom Vorsitzenden der KAG Heidekrautbahn, Dietmar Seefeldt, mit einem Blumenstrauß als neues Mitglied begrüßt.  In seiner Vorstellung der Ziele und Aufgaben des Bürgervereins verdeutlichte er den Wunsch vieler … (weiterlesen)

  • Am 20. September 2018 trafen sich 19 Mitglieder des Bürgervereins Dorf Rosenthal im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup (SPD). Dort startete um 9.00 Uhr wieder eine „Reise durch das politische Berlin“. Alle Bundestagsabgeordneten haben die Möglichkeit, Bürger ihres Wahlkreises nach Berlin einzuladen, um ihnen einen Einblick in die Arbeitsweise von Parlament und Regierung zu ermöglichen. Beschäftigte können dafür auch Bildungsurlaub beantragen.  Auf dem Programm stand ein Besuch im Arbeitsministerium und im Reichstag, dem Parlamentsgebäude des Deutschen Bundestages. Wie uns der … (weiterlesen)

  • Auf dem Fest zum 125-jährigen Jubiläum von Wilhelmsruh am 1. September 2018 und auf dem 45. Rosenthaler Herbst vom 14. bis 16. September 2018 hatten die Besucher am Stand des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. die Möglichkeit, an einer Mini-Tischtennisplatte miteinander zu spielen. Die Platten sind nur 45 cm mal 90 cm groß, haben ein kleineres Netz, aber zwei normal große Schläger. Auch der TT-Ball ist Standard. Das Spiel daran ist unheimlich schnell. Es ist nicht für die Kondition gedacht, sondern … (weiterlesen)

  • Der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., Dr. Dieter Bonitz, hat dem Redakteur des Tagesspiegel Christian Hönicke, Anfang September ein Interview gegeben, das am 6. September 2018 im Newsletter des Tagesspiegel veröffentlicht wurde. Link zum Tagesspiegel-Interview mit Dr. Dieter Bonitz   Nachbarschaft (Veröffentlicht am 06.09.2018 von Christian Hönicke) Dieter Bonitz kämpft um Rosenthals Zukunft. Der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal will mehr Mitbestimmung der Anwohner bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes ermöglichen. „Verkehrsplanungen vom Reißbrett“ wie in der Kastanienallee will er … (weiterlesen)

  • Der große Festumzug mit historischen  Bildern, Kleingärtnern aus Rosenthal und historischen Fahrzeugen fand am Sonntag, den 16. September 2018, um 15.00 Uhr auf der Hauptstraße an der Dorfkirche in Rosenthal statt. Musikalisch eröffnete der Pankower Spielmannszug den Festumzug mit dem Radetzkymarsch. Dahinter der Veranstalter, der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V., vertreten durch den Vorsitzenden Dr. Dieter Bonitz, und die Beisitzerin und Leiterin des Landhauses Rosenthal, Sabine Roos. Die Honoratiorenkutsche war diesmal besetzt mit dem „Alten Fritz“, dargestellt von Helmut Hampel auf dem Kutschbock, … (weiterlesen)

  • Der Rosenthaler Herbst wurde pünktlich in der ersten Spielpause der Party-Rockband „Grubenvogel“ eröffnet. Auf der Bühne standen um 19.15 Uhr der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., Dr. Dieter Bonitz, und der Bezirksbürgermeister Sören Benn von der Partei „Die Linke“. Dr. Bonitz warf einen Blick zurück in die Anfänge des Rosenthaler Herbstes zur 25-Jahrfeier der DDR. Nach der Wende wurde der Bürgerverein gegründet, um den Rosenthaler Herbst zu organisieren. (Das Manuskript der Eröffnungsrede). Bürgermeister Benn kündigte an, dass das Bezirksamt … (weiterlesen)

  • Das Programm für den Rosenthaler Herbst ist in einer Anzeige im Berliner Abendblatt erschienen.  Zum Download  

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. war am 1. September 2018 mit einem eigenen Stand beim Straßenfest zum 125. Jubiläum der Gründung des Ortsteils Wilhelmsruh dabei. Neben dem kostenlosen Programmheft für den 45. Rosenthaler Herbst waren am Stand des Bürgervereins die Schriften des Freundeskreises der Chronik Pankow e.V. zu erwerben. Ein Highlight für viele Besucher waren die beiden Mini-Tischtennis-Platten mit dem Logo des Bürgervereins. Einen harten Zweikampf lieferte sich der Vorsitzende Dieter Bonitz mit Pfarrerin Dagmar Althausen. Bezirksbürgermeister Sören Benn versprach, … (weiterlesen)

  • Auf Initiative und organisiert von Irene Schanner, der Schriftführerin des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., traf sich am 22. August 2018 eine Gruppe von Mitgliedern und Freunden des Bürgervereins zu einer Führung durch die Ausstellung zur Geschichte der Ziegelbrennereien in Berlin und Brandenburg. Der Kurator der Ausstellung, Matthias Roch, begrüßte die Gruppe um 17.00 Uhr im Hof des Museums, das früher eine Schule für Knaben und Mädchen gewesen war, streng nach Geschlechtern getrennt. Das Gebäude hat der Architekt Hermann Blankenstein gestaltet, … (weiterlesen)

  • Spontan und überraschend meldete sich am Donnerstagnachmittag des 16. August 2018 ein Team von der Abendschau des RBB beim Vorsitzenden des Bürgervereins Dorf Rosenthal, dass sie eine neue Serie über die lautesten Straßen Berlins drehen und mit der Friedrich-Engels-Straße in Rosenthal beginnen wollten. Bei dem Bürgerbeteiligungsverfahren des Senats im Internet, habe schließlich die Friedrich-Engels-Straße im Abschnitt zwischen Nordendstraße und Hauptstraße die meisten negativen Bewertungen erhalten. Ob man vielleicht zwei bis drei Anwohner finden könne, die zu einem Interview bereit seien. … (weiterlesen)

  • Seit dem 15. August 2018 ist das Programmheft für den 45. Rosenthaler Herbst 2018 online. Auf insgesamt 52 Seiten erfahren die Leser darin, was sie am dritten Wochenende in Rosenthal erwartet: das Kinderprogramm im Landhaus, das Musik- und Tanzprogramm auf der großen Festbühne, das Musikprogramm der kleinen schwarzen Bühne, die Öffnungszeiten des Informations- und Handwerkermarktes an der Schmiede und die Beiträge der evangelischen Kirchengemeinde Rosenthal sind darin beschrieben. Außerdem sind diesmal noch mehr redaktionelle Beiträge, auch über die Geschichte des … (weiterlesen)

  • Die Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) fuhr am Sonntag, den 12. August 2018, zum dritten Mal in diesem Jahr mit einer Sonderfahrt ab Wilhelmsruher Damm nach Groß-Schönebeck. Mit dabei war eine Gruppe von 20 Personen des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., die von ihren beiden Vorsitzenden, Dr. Dieter Bonitz und Prof. Dr. Hans-Detlef Stober angeführt wurde. Der Bürgerverein unterstützt die Reaktivierung der alten Stammstrecke der Heidekrautbahn und wollte dies mit einem gemeinsamen Ausflug demonstrieren.  Bahnhof Rosenthal Gleichzeitig hat der Bürgerverein das Ziel, den … (weiterlesen)

  • Im Botanischen Volkspark findet am Sonntag, dem 30. September 2018, ab 12 Uhr wieder das Herbstfest statt: Diesmal zusammen mit dem Weltacker. Neben dem Angebot des Volksparks mit den zahlreichen Informationsständen und Angeboten für Essen und Trinken bietet der 2000m2-Weltacker zusätzliche Attraktionen: Er zeigt das Ernten und Dreschen mit einer 100 Jahre alten Dreschmaschine und bietet eine Ackermahlzeit und Ackerführungen an. Es gibt Workshops, ein Acker-Quiz und  eine Acker-Rallye, ein Kinderprogramm, Musik und Tanz und andere Dinge, die Spaß machen … (weiterlesen)

  • In Berlin sind die Kleingärten in Gefahr, für neuen Wohnraum geopfert zu werden. Die wachsende Stadt braucht bezahlbare Wohnungen. Aber andererseits braucht die Stadt auch Natur, damit das Leben in der Stadt lebenswert bleibt.  Zum Stand der Diskussion hat die Morgenpost einen Beitrag veröffentlicht. Wesentliche Inhalte stammen von der Vorsitzenden des Bezirksverbands der Gartenfreunde Pankow e.V., Viola Kleinau. Der Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e.V. ist Mitglied im Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. und im Übrigen der größte Bezirksverband der Kleingärtner in … (weiterlesen)

  • Das Brosehaus ist der Sitz des Freundeskreises der Chronik Pankow e.V. Sie hatten die befreundeten Vereine und ihre Mitglieder zum Sommerfest geladen. Bei herrlichem Sonnenschein und einer reich gedeckten Kaffeetafel am Eingang des Broseparks gab es viele Gelegenheiten für interessante Gespräche. Die Vorsitzende des Vereins, Heidemarie Fritzsching begrüßte die Mitglieder und Gäste: Thomas Brandt, Vorsitzender des Vereins Für Pankow e.V., und Dr. Dieter Bonitz, Vorsitzender des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V.  Im Brosehaus selbst läuft zurzeit die Ausstellung „Die Drogerie und … (weiterlesen)

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. ist jetzt bei nebenan.de registriert.

  • Der 45. Rosenthaler Herbst unter dem Motto „45 Jahre Rosenthaler Herbst – Rosenthal lebt!“ wird vom 14. – 16. September 2018 auf der Hauptstraße in Rosenthal und im Landhaus Rosenthal veranstaltet. Mehrere Veranstalter gleichzeitig Organisiert und getragen wird das Erntedankfest vom Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V., der insbesondere den Info-Markt, das Feuerwerk und den Festumzug verantwortet. Gleichzeitig betreibt die Veranstaltungsagentur Laubinger eine Festwiese mit Schaustellern, Gastronomen und zwei Musik-Bühnen auf der Hauptstraße zwischen der Schönhauser Straße (Bismarck-Eiche) und dem Spielplatz an … (weiterlesen)

  • Die nächste Veranstaltung der Reihe „Künstlervortrag zur Vernissage“ findet am 16. Oktober 2018 wieder in der „Galerie in der Schmiede“ statt, dem Ausstellungsraum in der Kunstschmiede von Gösta Gablick. Diesmal erklärt die Bühnenbildnerin Bianca Lamelas, wie sie aus Pappmaschee und anderen Materialien auf einer Theaterbühne eine plastische Illusion von Felsen, Tieren und Figuren erzeugt. Es ist damit die dritte und letzte Veranstaltung für das Jahr 2018. Die erste der in diesem Jahr begründeten Veranstaltungsreihe am 24. April 2018 handelte von … (weiterlesen)

  • Am 11. Juli 2018 trafen sich die Rosenthaler Aktiven mit dem Vorstand des Bürgervereins, um die Organisation des kommenden Erntedankfestes vom 14. – 16. September 2018 durchzusprechen. Die Agentur Laubinger, der Polizeiabschnitt 13, die Verkehrstechnik Langbein, das Landhaus Rosenthal, die evangelische Kirchengemeinde Rosenthal, die Kleingärtner des Bezirksverbandes und die Siedler der Einigkeit, die Feuerwehr Wilhelmsruh und Gösta Gablick waren gekommen, um ihren Beitrag zum Gelingen zu leisten. Die Sicherheitsauflagen für das Festgelände wurden bestätigt und die Verkehrsregelung des Festumzuges wurde … (weiterlesen)

  • Aus aktuellem Anlass hat Irene Schanner einen Beitrag zu den Käutzchen erstellt, die in Rosenthal heimisch geworden sind. Es sind nachtaktive Vögel, die gerne in Nischen von Gebäuden oder kleinen Baumhöhlen nisten.  Der Beitrag kann hier heruntergeladen werden. 

  • Die Linksfraktion der Bezirksverordnetenversammlung von Pankow hatte am 29. Juni 2018 in die neuen Räume der KulturKantine, Haus E der Saarbrücker Straße 24, 10405 Berlin geladen. Bei einem kalten Buffet und freien Getränken wollten die Politiker mit den Bürgern des Bezirks ins Gespräch kommen.  Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. war mit den Vorsitzenden Dr. Dieter Bonitz und Klaus-Jürgen Lebede und mit der Schriftführerin Irene Schanner vertreten. Ebenfalls aus Rosenthal waren Christel und Helmut Liebram dabei. Von den befreundeten Vereinen begrüßten … (weiterlesen)

  • Zur 775-Jahrfeier im Jahr 2005 entstand die Hymne von Rosenthal: „Ich liebe mein Dorf Rosenthal“. Darin wird die Geschichte des Ortsteils in mehreren Strophen behandelt. Es beginnt mit der Gründung Rosenthals durch die Markgrafen Johann I. und Otto II. im Jahr 1230, die den Bau der Dorfkirche anordneten. Die zweite Strophe handelt von der Blütezeit als Friedrich der Große König von Preußen war und Rosenthal sogar ein Schloss besaß. Die dritte Strophe handelt vom Krieg und der Nachkriegszeit in der … (weiterlesen)