Wir trauern um Irene Schanner

In tiefer Trauer und mit großer Betroffenheit gibt der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. bekannt, dass Irene Schanner, unsere langjährige Schriftführerin und Mitglied des Vorstandes, am Sonntag, dem 27.03.2022, im Alter von 77 Jahren plötzlich und völlig unerwartet verstorben ist.

Wir verlieren mit Irene Schanner eines der aktivsten Vorstandsmitglieder. Sie dokumentierte nicht nur alle Aktivitäten des Vereins vorbildlich, sondern wirkte unermüdlich für die Umsetzung unserer Vereinsziele. Sie leistete einen unschätzbaren Beitrag zur Förderung der Heimatpflege im Ortsteil, motivierte durch ihre verbindliche Art viele Rosenthaler Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Mitarbeit und organisierte 15 Jahre lang alle Aktivitäten zur Verschönerung des Rosenthaler Ortskerns. Beim Rosenthaler Herbst war sie für den Kunst-, Kreativ- und Infomarkt verantwortlich und stand dort in jedem Jahr selbst zwei Tage lang am Infostand des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V.

Irene war die Seele und das Herz unseres Vereins und hinterlässt eine große Lücke. Sie wird uns stets in Erinnerung bleiben und wir bekunden ihren Angehörigen unser tiefes Mitgefühl.

Im Namen des Vorstandes

Prof. Hans-Detlef Stober

no images were found

7 thoughts on “Wir trauern um Irene Schanner

  • 30. März 2022 um 18.31
    Permalink

    Vielen Dank liebe Irene, die du mir wie eine Schwester warst und mich ins Vereinsleben gebracht hast. Wir hatten bei unseren Einsätzen viel Freude miteinander und ich werde an dich denken, wenn ich durchs Dorf spaziere.
    Sieglinde

  • 30. März 2022 um 23.43
    Permalink

    Danke liebe Sieglinde,
    Irene hatte wirklich eine besondere Begabung, die Menschen für sich und für den Verein zu gewinnen. Sie hat auch mich in den Verein und schließlich in den Vorstand gebracht und es entstand eine wunderbare und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihr. Sie wird mir auch persönlich sehr fehlen.
    Klaus-Jürgen Lebede

  • 1. April 2022 um 0.01
    Permalink

    Ich bin erschüttert und kann es noch gar nicht fassen. Auch mich hatte Irene entdeckt und für den Bürgerverein gewonnen. Sie war es, die mich in die Pankower Gesellschaft einführte, nachdem ich zum Vorsitzenden gewählt worden war. Oft nahmen wir gemeinsam an den gesellschaftlichen Ereignisse teil, bei den Sommerfesten der Parteien, bei Veranstaltungen des Bezirksamtes, bei Treffen mit anderen Vereinen. Der Bürgerverein und ich haben ihr wirklich viel zu verdanken.

    Irene, ich danke dir für die schöne Zeit mit dir. Ich werde dich nie vergessen.

  • 1. April 2022 um 15.04
    Permalink

    Ich bin erschüttert und unsagbar traurig und kann es nicht fassen. Irene war eine gute Freundin. Wir haben uns oft getroffen und uns über verschiedene Themen ausgetauscht. Manches Mal habe ich sie bei der Vereinsarbeit unterstützen können.
    Irene war die Perle des Vereins!!
    Niemals werde ich Dich vergessen.
    Renate

  • 1. April 2022 um 17.28
    Permalink

    Liebe Irene,
    Du warst eine Perle. Wir sind sehr sehr traurig!! Deine stets liebevolle Motivation und Dein unermüdlicher Einsatz für die Gemeinschaft, insbesondere für unser Dorf Rosenthal, wird fehlen.
    In bester und herzlicher Erinnerung
    Evelin und Rainer Hartwig

  • 2. April 2022 um 13.44
    Permalink

    Ein Leben voller Engagement für Andere und für Rosenthal, verlässlich und mit realisierbaren Ideen.
    Eine Netzwerkerin und Brückenbauerin zwischen Bürgern, Vereinen und eben auch den Menschen in Rosenthal. Dein Vermächtnis, liebe Irene, das man etwas bewegen kann, wenn man sich engagiert, werden wir in Ehren halten. Wir vermissen Dich.
    Gösta und Kathrin Gablick

  • 15. April 2022 um 13.43
    Permalink

    Erst heute, am 14. des Monats April, erreichte mich diese traurige Botschaft. Selten im Leben bin ich einem Menschen wie der Irene begegnet von denen in bescheidener Distanz eine Faszination, ein Sonnenstrahl, mich erreichte.
    Klaus Dollerschell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.