Das Bodendenkmal aufgehübscht

Es ist praktisch die Gründungsurkunde des Dorfs Rosenthal: Das Bodendenkmal an der Hauptstraße in der Nähe der evangelischen Kirche Rosenthal. Bevor die gelbe Siedlung am ehemaligen Gutshof gebaut wurde, fand man bei Ausgrabungen das Fundament eines Wohnturmes und einen Holzbalken, den man relativ genau auf das Jahr 1230 datieren konnte. Er ist unser Zeuge, dass Rosenthal und auch seine Kirche vor 790 Jahren erbaut wurde. 

Der Bürgerverein Dorf Rosenthal kümmert sich um die Pflege der historischen Stätte. Am 16. Juli 2020 war Irene Schanner zusammen mit Helmut Hampel wieder im Arbeitseinsatz, um das Bodendenkmal zu pflegen. Die Informationstafel wurde von den umrankenden Pflanzen freigeschnitten und die Wege um die Mauerreste und der Zugang zur Gedenkstätte wurden geharkt. Nun ist alles wieder sauber. 

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.