Programmheft

Nun fällt der Rosenthaler Herbst doch noch aus. Aber der Bürgerverein gibt auch dieses Jahr eine Festschrift heraus, die in einer Auflage von 2.000 Exemplaren erscheint. Sie wird im Vorfeld in den Geschäften in der Umgebung kostenlos ausgelegt. Sie enthält einige interessante Beiträge über die Geschichte des Dorfes, die Revierförsterei, die Grundschule in der Kastanienallee und über die neue Satzung des Bürgervereins. 

Sponsoring

Um die Kosten des Festes zu finanzieren, nutzt der Bürgerverein die Möglichkeiten des Sponsoring. Er bietet den örtlichen Firmen an, in der Festschrift eine Anzeige zu schalten und damit auf sich aufmerksam zu machen. Aber vor allem zeigen die Sponsoren damit, dass sie am Dorf Rosenthal und am jährlichen Volksfest interessiert sind. 

Die Festschrift

Das Heft ist im Format A5 mit 52 Seiten erschienen. Es enthält ein Grußwort des Bezirksbürgermeisters Sören Benn, der nun zum dritten Mal die Schirmherrschaft über das Fest übernommen hat. Der Vorsitzende des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., Dr. Dieter Bonitz, hat zusammen mit der Vorsitzenden des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow e.V., Viola Kleinau, ein Grußwort verfasst. Redaktionelle Beiträge im Heft handeln von der Geschichte des Dorfes, der Niederbarnimer Eisenbahn, der örtlichen Grundschule und der neuen Satzung des Bürgervereins. Auch über den Förster Bodo Janitza und die Revierförsterei wird berichtet.

Auf Grund der Aufmachung und des hochwertigen Druckes wird die Festschrift von den Besuchern auch später noch gerne als Erinnerung genutzt. 

Zum Download

Seit dem 31. August 2020 ist das Programmheft online abrufbar. Hier ist der Link zum Beitrag.