Dorf

Die Geschichte des Dorfs Rosenthal beginnt um das Jahr 1230. Davon zeugt der Rosenthaler Wohnturm, der 1998 im Zuge archäologischer Ausgrabungen zur Erschließung von Bauland hinter der dem alten Gutshaus entdeckt worden ist. Ein Holzbalken, der in den Fundamenten gefunden wurde, musste in diesem Jahr geschlagen worden sein. Der Rosenthaler Wohnturm ist nach Fertigstellung der Siedlung als Bodendenkmal gestaltet worden und wird vom Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. gepflegt. 

Die Räumliche Ausdehnung Rosenthals hat sich im Laufe der Geschichte vielfach geändert. So erstreckte sich Rosenthal in früheren Jahrhunderten bis ins Märkische Viertel und nach Wilhelmsruh hinein. Und die Botanische Anlage in Blankenfelde (Botanischer Volkspark Pankow) gehörte vor dem zweiten Weltkrieg auch zu Rosenthal. Die aktuelle räumliche Ausdehnung des Pankower Ortsteils Rosenthal ist auf Google Maps dargestellt. Mehr zu Rosenthal findet man in der Wikipedia

Dorfgeschichte gestern und heute

  • Vom 1. bis 3. Juni 2018 war in Französisch Buchholz was los. Eine Kirmes mit Autoscooter, die Familienwiese, die offene Kirche und eine große Bühne erwarteten die Buchholzer und ihre Gäste aus den umliegenden Ortsteilen. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal war bei der Eröffnung am Freitag auch dabei: Der zweite Stellvertretende Vorsitzende Klaus-Jürgen Lebede und die Schriftführerin Irene Schanner standen mit im Publikum. Zum Festumzug am Sonntagnachmittag um 15 Uhr kamen Peter Schulz mit seinem Trecker und dem Erntewagen, Irene Schanner … (weiterlesen)

  • Die Bezirksverordnetenversammlung von Pankow hat am 15. Mai 2019 beschlossen, sich dafür einzusetzen, dass der geplante Bahnhof an der reaktivierten Stammstrecke der Heidekrautbahn zwischen Wilhelmsruher Damm und Quickborner Straße den Namen Rosenthal bekommen soll.  Der Antrag war von Dr. Cordelia Koch, der Fraktionsvorsitzenden der Grünen, für Dr. Dieter Bonitz, den Vorsitzenden des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., eingebracht worden, weil in den Broschüren der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) oftmals andere Bezeichnungen auftauchten wie „Wilhelmsruher Damm“ oder „Märkisches Viertel“. Das war sicher geschehen, … (weiterlesen)

  • Die Gartenbank des Bürgervereins wurde grün angestrichen. Weiter Blick auf Arkenberge.

  • Das Musikduo Zig-Zag als Doppelportrait.

    Der 46. Rosenthaler Herbst 2019 nimmt schon langsam Formen an. Die ersten Künstler sind schon engagiert. Am Freitagabend soll das Duo Zig-Zag für die nötige Stimmung während der Eröffnung sorgen.  Party-Unterhaltung Das Duo bringt jede Party zum Kochen. Sie touren durch den ganzen Osten Deutschlands. Sie sind mehrfach in Berlin auf der Bühne und kommen am 13. September 2019 zum Rosenthaler Herbst auf unsere große Bühne zur Eröffnung des 46. Rosenthaler Herbstes 2019. Mit Sprachwitz und einem breiten Repertoire verschiedener … (weiterlesen)

  • An der Bahnstrecke der Heidekrautbahn gibt es von der Straße 127 am Friedhof Rosenthal einen Weg, der direkt nach Reinickendorf, ins Erholungsgebiet von Lübars führt, wo man im Winter rodeln und Ski fahren kann und die Familienfarm erreicht. Ein asphaltierter Fußweg führt sogar bis an die Schienen heran. Er wurde zwar versperrt, doch die Menschen umgingen einfach die Barriere an der Seite. Auf Karten ist der Weg sogar verzeichnet und auf Satellitenbildern gut zu erkennen. Hier sind ein paar Bilder … (weiterlesen)

  • Auf dem nächsten Rosenthaler Herbst vom 13. bis 15. September 2019 ist das Bezirksamt Pankow mit auf der Festwiese vertreten. Nach der Ortsteilkonferenz Rosenthal Ende Februar 2019 in der Gaststätte Einigkeit will man zeigen, was man von den Anregungen der Bürgerinnen und Bürger schon angenommen und geregelt hat.

  • Die Niederbarnimer Eisenbahn hält an allen Orten, an denen Haltepunkte geplant sind, Informationsveranstaltungen für die Anwohnerinnen und Anwohner ab. Die nächste findet am 29.4.2019 im Berliner Stadtteil Wilhelmsruh statt.  Es ist die Veranstaltung für die beiden Ortsteile Wilhelmsruh und Rosenthal.  Veranstaltungsort ist die Aula des HortEins in Wilhelmsruh, Schillerstr. 49, 13158 Berlin. Die Räumlichkeiten der Veranstaltung sind nicht barrierefrei und wegen des Hortbetriebs ist der Einlass erst ab 17.30 Uhr möglich. Termine Alle anderen Termine aus der Serie der  Informationsveranstaltungen … (weiterlesen)

  • Wie entsteht eine Gitarre? Diese Frage kann Ihnen am 14. Mai 2019 der Gitarrenbauer Dietmar Heubner beantworten. Dietmar Heubner hat am 17. November 2018 seine neue Werkstatt in Rosenthal, in der Hauptstraße 155 offiziell eröffnet.  Am 14. Mai 2019 wird er einen Lichtbilder-Vortrag in der Galerie in der Schmiede halten. Gösta Gablick hat im letzten Jahr die Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Künstlervortrag zur Vernissage“ ins Leben gerufen. Bisher hat er selbst einen Vortrag über Bronzeskulpturen gehalten. Der Maler Uwe Zimmer … (weiterlesen)

  • Am 6. April 2019 trafen sich wieder Anwohner des Dorfangers in Rosenthal und Mitglieder des Bürgervereins Dorf Rosenthal, um gemeinsam für Sauberkeit im Stadtbild zu sorgen. Arbeitsplan Irene Schanner hatte wieder für die Aktion geworben und fast 20 Aktivisten kamen um 10 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt vor der Alten Bäckerei an der Bismarckeiche. Mit Laubbesen, Laubsammlern und Schubkarren schwärmten sie aus, um die Grünflächen des Dorfangers an der Hauptstraße zwischen Friedrich-Engels-Straße und Ander Vogelweide von altem Blattwerk und Müll zu … (weiterlesen)

  • Die Ortsteilkonferenz in Rosenthal vom 27. Februar 2019 findet in der Berliner Presse große Resonanz. Nicht nur für Pankow, sondern für ganz Berlin, sind Schritte hin zu mehr direkter Demokratie durch die Einbindung aktiver und interessierter Bürger in Planungsprozesse der Verwaltung eine neue Erscheinung. Nun war es mit der ersten Ortsteilkonferenz in Rosenthal noch lange nicht so weit, aber die Veranstaltung bot den Rahmen, damit die Betroffenen behördlicher und politischer Planungsprozesse überhaupt zu Wort kamen.  Von der Berliner Woche, der … (weiterlesen)