Verein

Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. „ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer  und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil er ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff der AO dient.“ So steht es im letzten Freistellungsbescheid des Finanzamts für Körperschaften I vom 21.09.2021. Diese Bescheinigung ist fünf Jahre gültig. Der Zweck des Vereins: Förderung der Heimatpflege und der Heimatkunde. 

Im Folgenden sind Beiträge aus dem Vereinsleben aufgeführt, die zeigen, wie wir den Vereinszweck mit Leben füllen. 

Vereinsleben

  • … für den Festumzug zum 49. Rosenthaler Herbst!

  • Liebe Rosenthalerinnen und Rosenthaler, Liebe Vereinsmitglieder, Die Corona-Pandemie hat ihre Spuren hinterlassen und ist leider auch nicht vorbei. Trotzdem wollen wir mit dem Rosenthaler Herbst, den wir vom 16. bis 18. September 2022 feiern wollen, wieder ein Stück Lebensfreude und so viel Normalität wie möglich in unseren Ortsteil und in unseren Alltag zurück holen. Bitte unterstützen Sie uns in diesem Vorhaben! Wir zählen auf die Mitbürger und Firmen, die die Krise bisher relativ unbeschadet überstanden haben. Bitte spenden Sie einen … (weiterlesen)

  • Auf Initiative des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. trafen sich am 2. April 2022 etwa 50 Rosenthaler Bürgerinnen und Bürger zu ihrem traditionellen Frühjahrsputz. Darunter waren viele Vereinsmitglieder, Mitglieder der Initiative historischer-ortskern-rosenthal.de, Anwohner und Familien mit Kindern. Zwischen Friedrich-Engels-Straße und An der Vogelweide wurde der historische Dorfanger entlang der Hauptstraße gründlich gereinigt. Trotz des kalten Wetters blieben alle dabei, bis die Arbeiten erledigt waren. Die noch von der verstorbenen Irene Schanner und unserem Vorstandsmitglied Peter Schulz geplante und gut organisierte Aktion … (weiterlesen)

  • Es ist eine schöne Tradition, dass zwei Wochen vor Ostern in Rosenthal an der Kreuzung Hauptstraße/Friedrich-Engels-Straße eine Birke österlich geschmückt wird. Sie wird in jedem Jahr durch die Revierförsterei Blankenfelde aufgestellt. Seit vielen Jahre bekommt der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. dabei Hilfe von der Kita Wiesenwichtel. Die Kinder kommen offenbar sehr gern mit selbst bemalten Ostereiern und selbst gebastelter Dekoration, um die Birke und alle angrenzenden Sträucher damit zu verzieren. Der Bürgerverein bedankte sich bei den „Wichteln“ mit Süßigkeiten und … (weiterlesen)

  • In tiefer Trauer und mit großer Betroffenheit gibt der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. bekannt, dass Irene Schanner, unsere langjährige Schriftführerin und Mitglied des Vorstandes, am Sonntag, dem 27.03.2022, im Alter von 77 Jahren plötzlich und völlig unerwartet verstorben ist. Wir verlieren mit Irene Schanner eines der aktivsten Vorstandsmitglieder. Sie dokumentierte nicht nur alle Aktivitäten des Vereins vorbildlich, sondern wirkte unermüdlich für die Umsetzung unserer Vereinsziele. Sie leistete einen unschätzbaren Beitrag zur Förderung der Heimatpflege im Ortsteil, motivierte durch ihre verbindliche … (weiterlesen)

  • Durch Initiative unseres Vereinsmitgliedes Klaus Mindrup konnten 15 interessierte Mitglieder unseres Vereins am 4. November 2021 das Humboldt-Forum besichtigen. Wir wurden vom Vorstand für den Baubereich, Hans-Dieter Hegner, durch die Gebäude geführt, der maßgeblich an der Entstehung dieses imposanten Gebäudekomplexes beteiligt war. Wir erhielten also Informationen aus erster Hand, die man sicher nicht bei jeder Führung vermittelt bekommt. Wir erfuhren, dass das Humboldt-Forum hinsichtlich Bauzeit und Kosten eines der positiven Beispiele des Berliner Baugeschehens ist. Auch wenn wir bei dieser … (weiterlesen)

  • Am Rand von Rosenthal, in der Nordendstraße, befindet sich die Botschaft Kasachstans. Eine Gruppe von Mitgliedern unseres Bürgervereins hatte die Möglichkeit, die diplomatische Vertretung dieses wenig bekannten Landes zu besichtigen. Vor der Wende wohnte an diesem Standort der amerikanische Botschafter in der DDR. Danach übernahm Kasachstan das weiträumige Gelände mit einem Altbau, der an ein Gutshaus erinnert, und errichtete 2012 daneben ein neues Gebäude mit dunkler Klinkerfassade, bronzefarbenen Metallelementen und großen geschwungenen Metallfenstern. Der elegante Neubau, dessen rundes Treppenhaus mit … (weiterlesen)

  • Am 24. September 2021 trafen Sich sieben Mitglieder des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., mit Spaten „bewaffnet“, am Friedhof Mönchmühler Straße. Die beiden Gräber, die der Bürgerverein in seine Obhut genommen hat, sollten umgestaltet werden. Das Grab für die Opfer von Krieg und Gewalt und das Grab des ersten Ortschronisten von Rosenthal, Otto Wurstmacher, wurden gesäubert, mit Erde aufgefüllt und mit Blumen bepflanzt. Die Blumen stammten von der Dekoration der großen Festbühne beim Rosenthaler Herbst, die vom Gartenbaubetrieb Blumenmüller gesponsert wurde. … (weiterlesen)

  • Der 48. Rosenthaler Herbst war in vieler Hinsicht etwas Besonderes. Es war von Anfang an ein Wagnis, das Fest zu planen. Niemand wußte so genau, ob es am Ende überhaupt stattfinden kann. Die Veranstalter konnten alle Beteiligten davon überzeugt, dass wir in Rosenthal gute Voraussetzungen haben, auch unter Pandemie-Bedingungen so eine Veranstaltung durchzuführen. Das vor 11 Jahren entwickelte Sicherheitskonzept hat sich bis heute bewährt. Bei der Zugangskontrolle konnten nun auch die Kontrolle des Impfstatus, der Tests und die Kontaktnachverfolgung relativ … (weiterlesen)

  • Mitglieder des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. nahmen an der traditionellen Gedenkfeier am Sowjetischen Ehrenmal Schönholz teil.

  •  Pflege der Grabstätten auf dem ev. Friedhof Mönchmühler Straße Seit vielen Jahren wurden die Gedenkstätte für die Opfer für Krieg und Gewalt und das Ehrengrab des Bürgervereins, in dem der Ortschronist Otto Wurstmacher seine letzte Ruhestätte gefunden hat, von unseren Ehrenbürgern Ursel und Manfred Kirchhof gepflegt. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar, denn sie haben es immer pünktlich, zuverlässig und ideenreich erledigt. Nun wurde die Pflege neu organisiert und zu Ostern 2021 zum ersten Mal durch die Vereinsmitglieder Renate Vogel, … (weiterlesen)

  • Rosenthal geht geputzt in das Frühjahr 2021! Dank der Initiative des Bürgervereins „Dorf Rosenthal e.V.“ wurden am Sonnabend, dem 17.04.2021 rund 50 Anwohner und Vereinsmitglieder aktiviert, um mit Rechen und Säcken den Dorfanger zwischen Friedrich-Engels-Straße und An der Vogelweide von Laub und leider auch sehr viel Unrat zu befreien. Die Initiatoren freuten sich besonders über die Mitwirkung von insgesamt 10 Kindern. Alle waren mit Eifer dabei und hatten Spaß. Sie wurden von einer „Ameise“ (Kehrmaschine) vom BSR-Hof in der Kniprodestraße … (weiterlesen)

  • Das Osterfest 2021 steht vor der Tür. Traditionell schmücken der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. und die Kita Wiesenwichtel zusammen den Osterbaum an der Kreuzung der Hauptstraße mit der Friedrich-Engels-Straße. Dieses Jahr ein wenig anders, wie der Beitrag von Irene Schanner zeigt. 

  • Die Schriftführerin des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., Irene Schanner, besuchte am 4. Dezember 2020 die Kita Wiesenwichtel, um kleine Geschenke für die Kinder zu übergeben. Leider konnten sie ja nicht zum Schmücken des Weihnachtsbaumes kommen. So ging der Bürgerverein mit einer Delegation dort vorbei. Hier ist ihr Bericht. Zum Download 

  • Am 27. November 2020, also kurz vor dem ersten Advent, trafen sich Mitglieder des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., um den Weihnachtsbaum, wie in den Jahren vorher zu schmücken. Noch im letzten Jahr kamen die Kinder der Kita Wiesenwichtel dazu, um ihren selbst gebastelten Weihnachtsbaumschmuck aufzuhängen und ein paar Weihnachtslieder zu singen.  Wegen der Corona-Verordnung konnten die Kinder der Kita Wiesenwichtel in diesem Jahr nicht zum Schmücken vorbeikommen. Trotzdem wollte der Bürgerverein auch dieses Jahr wenigstens den Weihnachtsbaum an der Kreuzung … (weiterlesen)

  • Die Beteiligung von Bürgern an Veränderungsprozessen in ihrem Wohnumfeld ist für den Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. ein wesentliches Ziel seiner Arbeit. So haben wir im Februar 2019 zusammen mit dem Bezirksamt Pankow mit Unterstützung aller Stadträte, des Bürgermeisters und des Vorsitzenden der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eine Ortsteilkonferenz organisiert, wo einmal die Bürger zu Wort kommen sollten, um ihre Anliegen an die Verwaltung und die Parteien zu adressieren. Eine Veranstaltung ohne Abstand und ohne Maske. Dicht gedrängt standen die Bürger um Moderationswände … (weiterlesen)

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. hat unter anderem die Heimatpflege zum Ziel. In diesem Sinne hat er die Grabpflege des ersten Ortschronisten von Rosenthal, Otto Wurstmacher, übernommen. Rechtzeitig zum Totensonntag hat Manfred Kirchhof auch dieses Jahr das Grab im Auftrag des Bürgervereins hergerichtet und einen Kranz und Blumen niedergelegt. 

  • Am Volkstrauertag gedenken wir der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Am 14. November 2020 besuchten Irene Schanner, Helmut Hampel und Dr. Dieter Bonitz die Gedenkstätte in der Schönholzer Heide anlässlich einer Gedenkveranstaltung. Sie wurde mit Beteiligung der Bundeswehr und des Bezirksamts Pankow vom Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge organisiert.  Auf dem Friedhof Rosenthal kümmert sich der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. selbst um die Grabstelle, die an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert. Die Grabpflege hat auch dieses Jahr dankenswerter Weise Manfred Kirchhof … (weiterlesen)

  • Heimatkunde stand am 22. Oktober 2020 auf dem Programm des Bürgervereins Dorf Rosenthal. Unsere Schriftführerin Irene Schanner hatte noch einen Museumsbesuch organisiert: Mit 10 Personen durften wir die Ausstellung „Unvollendete Metropole“ im Kronprinzenpalais Unter den Linden besichtigen. Hier ist die Dokumentation:  Zum Download.  

  • Kanalarbeiten auf der Hauptstraße in Rosenthal im September 2020

    Wegen der Bauarbeiten der Wasserbetriebe auf der Hauptstraße und auf der Mönchmühler Straße nach Blankenfelde wurde schon den 47. Rosenthaler Herbst als Fest abgesagt. Nun stehen diese Bauarbeiten kurz vor dem Abschluss und die Anwohner haben mit den Bauarbeitern gesprochen und erfahren, dass höchstens der alte Zustand wiederhergestellt wird. Oder, dass nur die Fahrbahn geglättet wird. Für Fußgänger und Radfahrer sind keine Verbesserungen vorgesehen.  Die Anwohner empfinden das als Armmutszeugnis des Bezirksamtes und mahnen wenigstens ein Gespräch mit dem zuständigen … (weiterlesen)

  • Sieglinde Steuer und Irene Schanner vom Bürgerverein Dorf Rosenthal verabredeten sich spontan für den 7. September 2020 zu einem Arbeitseinsatz. Hier ist ihr Bericht. Das ganze Dokument zum Download hier.

  • Mit Schreiben vom 22. Juli 2020 hat uns das Amtsgericht Charlottenburg mitgeteilt, dass unsere neue Satzung mit Beschluss der Mitgliederversammlung im schriftlichen Verfahren mit Datum vom 3. Juni 2020 rechtskräftig eingetragen worden ist.  Vor zwei Jahren hatte eine Satzungskommission angefangen, den Entwurf zu erarbeiten. Diesen Entwurf legte der Vorstand der Mitgliederversammlung 2019 vor. Er konnte jedoch nicht beschlossen werden, weil nicht genug Mitglieder gekommen waren. Von den 120 Mitgliedern kamen nur etwas über fünfzig, es hätten aber 60 sein müssen. … (weiterlesen)

  • Es ist praktisch die Gründungsurkunde des Dorfs Rosenthal: Das Bodendenkmal an der Hauptstraße in der Nähe der evangelischen Kirche Rosenthal. Bevor die gelbe Siedlung am ehemaligen Gutshof gebaut wurde, fand man bei Ausgrabungen das Fundament eines Wohnturmes und einen Holzbalken, den man relativ genau auf das Jahr 1230 datieren konnte. Er ist unser Zeuge, dass Rosenthal und auch seine Kirche vor 790 Jahren erbaut wurde.  Der Bürgerverein Dorf Rosenthal kümmert sich um die Pflege der historischen Stätte. Am 16. Juli … (weiterlesen)

  • Am 27. Februar 2019 kamen auf Einladung des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. und es Bezirksamtes Pankow über 120 Bürgerinnen und Bürger in die Vereinsgaststätte der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. am Kräuterplatz in Berlin-Rosenthal.  Der Bürgermeister von Pankow, Sören Benn, der Vorsitzende der Bezirksverordnetenversammlung, Michael van der Meer, und die Bezirksstadträte kamen, um sich die Anliegen der Rosenthalerinnen und Rosenthaler anzuhören und um Lösungen zu suchen.  Nach einer Zwischenpräsentation im Landhaus Rosenthal während des 46. Rosenthaler Herbstes ist nun die … (weiterlesen)

  • Vor der sich direkt anschließenden Weihnachtsfeier am 11. Dezember 2029 fand die zweite Mitgliederversammlung des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. im Jahr 2019 statt. Zu Beginn beglückwünschte der Vorsitzende Dr. Dieter Bonitz das Mitglied Werner Schnemilich zum 70. Geburtstag und bedankte sich mit einem Präsent für die seit vielen Jahren gezeigte Aktionsbereitschaft, zuletzt beim Einsatz in der Friedrich-Engels-Straße.  Der längste Tagesordnungspunkt bestand im Jahresrückblick 2019. Wesentlich für das zurückliegende Jahr war erstens die Ortsteilkonferenz zu Beginn des Jahres mit dem gesamten … (weiterlesen)

  • Seit einigen Jahren schmückt der Bürgerverein des Kirchenzaun in Rosenthal an der Hauptstraße mit einer Lichterkette. Mit einem freiwilligen Arbeitseinsatz von Mitgliedern und Unterstützern des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. ist es auch dieses Jahr wieder gelungen. Dass die gemeinsame Arbeit auch Spaß gemacht hat, zeigt die Dokumentation von Irene Schanner.    Zum Download

  • Eingeladen hatte der Tourismusverein Pankow e.V., das Bezirksamt Pankow und der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. in den Gemeindesaal der Kirche Rosenthal. Rona Tietje, Stadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales im Bezirksamt Pankow, Sascha Hilliger, Vorstandsvorsitzender des Tourismusverein Pankow e.V., und Dr. Dieter Bonitz, Vorsitzender des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., begrüßten die Gäste zu einem Gespräch über Tourismus in Rosenthal.  Der Begriff des Tourismus Mit dem Wort Tourismus sind noch immer abschreckende Bilder von Hotelsilos an kilometerlangen, überfüllten Sandstränden, mit betrunken … (weiterlesen)

  • Die Friedrich-Engels-Straße ist in dem noch nicht sanierten Bauabschnitt zwischen Nordendstraße und Hauptstraße oft in einem beklagenswerten Zustand. Die Grünflächen werden nicht gemäht und es sammelt sich einiges an Unrat in den Grünflächen.  Aktion Sauberes Rosenthal Als eine Folge der Ortsteilkonferenz Rosenthal im Februar 2019 in der Gaststätte Einigkeit entstand mit dem Büro für Bürgerbeteiligung und dem dort tätigen Mitarbeiter Öztürk Kiran eine tragfähige Arbeitsbeziehung. So hat der Bürgerverein den Vorschlag gerne aufgegriffen, sich mit einer eigenen Aktion am Senatsprogramm … (weiterlesen)

  • Der Abschluss des Rosenthaler Herbstes 2019 fand wieder im kleinen Kreis auf dem Rosenthaler Abend statt. Der Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e.V. stellte wieder das Haus der Kleingärtner in der Quickborner Straße 12 in Rosenthal zur Verfügung. Für viel gute Laune sorgte der Eckensteher Nante und das Duo Rolog.  Begrüßen konnte der Vorsitzende des Bürgervereins Dr. Dieter Bonitz unter anderem den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup, den Begründer des Rosenthaler Herbstes Hans Moser und den ehemaligen Bezirksbürgermeister Alex Lubawinski.  Zum ersten Mal … (weiterlesen)

  • Am 29. September 2019 feierten die GrünBerlin GmbH und die Freunde des Weltackers das Herbstfest im Botanischen Volkspark Pankow (Blankenfelder Chaussee 5, 13159 Berlin).  Von 12 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit herrschte trotz Dauerregen mit einzelnen trockenen Abschnitten ein reger Betrieb. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. war mit einem eigenen Stand vertreten und stellte die Schriftenreihe des befreundeten Vereins Freundeskreis der Chronik Pankow e.V. vor. Die Standbetreuung hatten Irene Schanner und Siglinde Steuer übernommen, die von Helmut Hampel und … (weiterlesen)

  • Eine Auftaktveranstaltung für die Entwicklung von Pankower Leitlinien für Bürgerbeteiligung fand am Freitag, dem 20. September 2019, von 18 Uhr bis 21 Uhr im Emma-Ihrer-Saal im Rathaus Pankow statt.  Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beauftragten Kommunikationsagentur AG.URBAN begrüßten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger der Zivilgesellschaft, die der relativ kurzfristigen Einladung gefolgt waren und den Weg am Freitagabend ins Rathaus geschafft hatten. Neben dem Bezirksbürgermeister Sören Benn, der eine Einleitung zum anstehenden Prozess gab, waren auch die Kolleginnen und Kollegen des … (weiterlesen)

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. pflegt das Bodendenkmal des Rosenthaler Wohnturms. Der Wohnturm ist bei Grabungen für die NCC-Siedlung entdeckt worden. Auf der Basis dendrologischer Untersuchungen konnte der Balken, der dort gefunden wurde, auf das Jahr 1230 datiert werden. Damit ist dieser Balken das früheste Zeugnis einer Siedlung in Rosenthal und belegt ihre wahrscheinliche Gründung in diesem Jahr.  Am Denkmal waren ein paar Steine verloren gegangen. Die haben Irene Schanner und Helmut Hampel im Namen des Vereins ersetzt. Die Schriftführerin … (weiterlesen)

  • Vom 14. bis 16. Juni 2019 feierte Französisch Buchholz wieder die Buchholzer Festtage. Der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. hatte den Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. zur Eröffnung am 14. Juni 2019 eingeladen. Dr. Dieter Bonitz, Prof. Hans-Detlef Stober, Klaus-Jürgen Lebede und Irene Schanner waren gekommen, um den Vorstand zu vertreten. Mit dabei waren Birgit Stober und Helmut Hampel. Der Vorsitzende des Bürgervereins Französisch Buchholz e.V., Jens Tangenberg, und der Bezirksstadtrat für Schule Sport und Facility Management, Dr. Torsten Kühne, eröffneten die … (weiterlesen)

  • Die Gartenbank des Bürgervereins wurde grün angestrichen. Weiter Blick auf Arkenberge.

  • Die heimatkundliche Reise im Frühjahr 2019 führte die Mitglieder des Bürgervereins am 13. April 2019 in den Spreewald. Heimatkundliche Kahnfahrt In dem 800-Seelen-Dorf Schlepzig erlebten wir nach einem ausführlichen Frühstück eine traditionelle Kahnfahrt auf der Spree. Genauer: in einigen der zahlreichen Seitenarme der Spree, die sich hier in ein dichtes Netz von Wasserstraßen verzweigt. In zwei Kähnen, die allein mit Muskelkraft fortbewegt wurden, lernten wir von unserem Fährmann viele interessante Geschichten über das Leben in dem grünen Ort. „Lieber einen … (weiterlesen)

  • Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) und das darauf aufbauende deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Wobei das BDSG schon am 5.7.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, aber bisher weitgehend ignoriert worden war. Doch seit Mai 2018 herrscht eine allgemeine Verunsicherung, was diese Gesetze für die Praxis der Vereine bedeuten. Was darf man noch? Was muss man tun, um sich nicht strafbar oder zumindest angreifbar zu machen?  Um hier praktische Lebenshilfe zu leisten, haben wir einen Experten … (weiterlesen)

  • Die aktuelle Satzung des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. ist 2002 mit der Gründung des Vereins verabschiedet und zuletzt 2005 leicht verändert worden. Damals bestand der Verein aus 17 Mitgliedern. Als Satzungszweck zu Erlangung der Gemeinnützigkeit wurde aus dem Katalog der förderwürdigen Zwecke die Heimatpflege und Heimatkunde ausgewählt. Praktisch ging es darum, den seit 1975 jährlich stattfindenden Rosenthaler Herbstes zu organisieren und die Straßennutzung beim Bezirksamt zu beantragen. Das kann nur eine juristische Person wie ein Verein. Die 17 Gründungsmitglieder bildeten … (weiterlesen)

  • Der Vorstand hatte alle Mitglieder versucht telefonisch zu erreichen. Die Beteiligung an der Jahreshauptversammlung war  durchaus beeindruckend. Insgesamt 54 Mitglieder fanden am 27. März 2019 den Weg in die Vereinsgaststätte Einigkeit, Kräuterplatz 3, 13158 Berlin-Rosenthal. Das Lokal liegt in der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. an der Brücke über den Nordgraben, weit entfernt von der nächsten Bushaltestelle.  Nach der Abgabe des Rechenschaftsberichts für das Jahr 2018 stand die Verabschiedung einer neuen Satzung und die Neuwahl des Vorstands auf dem Programm. … (weiterlesen)

  • Die Ortsteilkonferenz in Rosenthal vom 27. Februar 2019 findet in der Berliner Presse große Resonanz. Nicht nur für Pankow, sondern für ganz Berlin, sind Schritte hin zu mehr direkter Demokratie durch die Einbindung aktiver und interessierter Bürger in Planungsprozesse der Verwaltung eine neue Erscheinung. Nun war es mit der ersten Ortsteilkonferenz in Rosenthal noch lange nicht so weit, aber die Veranstaltung bot den Rahmen, damit die Betroffenen behördlicher und politischer Planungsprozesse überhaupt zu Wort kamen.  Von der Berliner Woche, der … (weiterlesen)

  • Am 27. Februar 2019 war Bezirksbürgermeister Sören Benn mit den Mitarbeitern seines Büros für Bürgerbeteiligung, den Bezirksstadträten und führenden Mitarbeitern des Bezirksamtes in der Vereinsgaststätte der Garten- und Siedlergemeinschaft Einigkeit e.V. Hier fand die erste Pankower Ortsteilkonferenz statt, ein neues Format der Bürgerbeteiligung.  Nach einer kurzen Einleitung verteilten sich die Bürgerinnen und Bürger an vier Themenwänden und trugen ihre Anliegen zu den dort jeweils vertreten Themenfeldern vor. Die Anliegen wurden auf Moderationskarten erfasst und an die Pinwände geheftet.  Nach zweimaligem … (weiterlesen)

  • Zum Jahresende haben wir eine Präsentation über das Jahr 2018 erstellt. Sie enthält die öffentlichen Veranstaltungen, Aktionen und Reisen, die wir im Jahresverlauf unternommen haben. Es war jedenfalls eine ganze Menge los im Vereinsleben.  Datei als Download.

  • Bühnenbilder mit großen Bäumen aus Styropor waren ein Beispiel für Bühnenbilder, deren Herstellung uns Bianca Lamettas in der Galerie in der Schmied erläuterte. Mit heißem Draht, Messer oder Kettensäge brachte sie die künstlerischen Bilder für die Bühne im Theater oder im Filmstudio in Form. Große Installationen wurden so konstruiert, dass man sie zerlegen konnte. Die Oberflächen gestaltet sie mit Pappmasche, Pinseln oder Spritzpistolen. Die Galerie in der Schmiede des Kunstschmieds Gösta Gablick öffnete wieder ihre Tore zu einem Künstlervortrag zur … (weiterlesen)

  • Im Juli 2018 hatte der Vorstand des Bürgervereins beschlossen, als Fördermitglied der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Heidekrautbahn e.V. beizutreten und einen Aufnahmeantrag gestellt. Am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, fand in Wandlitz die Jahreshauptversammlung statt, auf der die Aufnahme einstimmig beschlossen wurde. Der Vorsitzende des Bürgervereins, Dr. Dieter Bonitz, war persönlich anwesend und wurde vom Vorsitzenden der KAG Heidekrautbahn, Dietmar Seefeldt, mit einem Blumenstrauß als neues Mitglied begrüßt.  In seiner Vorstellung der Ziele und Aufgaben des Bürgervereins verdeutlichte er den Wunsch vieler … (weiterlesen)

  • Auf dem Fest zum 125-jährigen Jubiläum von Wilhelmsruh am 1. September 2018 und auf dem 45. Rosenthaler Herbst vom 14. bis 16. September 2018 hatten die Besucher am Stand des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V. die Möglichkeit, an einer Mini-Tischtennisplatte miteinander zu spielen. Die Platten sind nur 45 cm mal 90 cm groß, haben ein kleineres Netz, aber zwei normal große Schläger. Auch der TT-Ball ist Standard. Das Spiel daran ist unheimlich schnell. Es ist nicht für die Kondition gedacht, sondern … (weiterlesen)

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. war am 1. September 2018 mit einem eigenen Stand beim Straßenfest zum 125. Jubiläum der Gründung des Ortsteils Wilhelmsruh dabei. Neben dem kostenlosen Programmheft für den 45. Rosenthaler Herbst waren am Stand des Bürgervereins die Schriften des Freundeskreises der Chronik Pankow e.V. zu erwerben. Ein Highlight für viele Besucher waren die beiden Mini-Tischtennis-Platten mit dem Logo des Bürgervereins. Einen harten Zweikampf lieferte sich der Vorsitzende Dieter Bonitz mit Pfarrerin Dagmar Althausen. Bezirksbürgermeister Sören Benn versprach, … (weiterlesen)

  • Auf Initiative und organisiert von Irene Schanner, der Schriftführerin des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V., traf sich am 22. August 2018 eine Gruppe von Mitgliedern und Freunden des Bürgervereins zu einer Führung durch die Ausstellung zur Geschichte der Ziegelbrennereien in Berlin und Brandenburg. Der Kurator der Ausstellung, Matthias Roch, begrüßte die Gruppe um 17.00 Uhr im Hof des Museums, das früher eine Schule für Knaben und Mädchen gewesen war, streng nach Geschlechtern getrennt. Das Gebäude hat der Architekt Hermann Blankenstein gestaltet, … (weiterlesen)

  • Das Brosehaus ist der Sitz des Freundeskreises der Chronik Pankow e.V. Sie hatten die befreundeten Vereine und ihre Mitglieder zum Sommerfest geladen. Bei herrlichem Sonnenschein und einer reich gedeckten Kaffeetafel am Eingang des Broseparks gab es viele Gelegenheiten für interessante Gespräche. Die Vorsitzende des Vereins, Heidemarie Fritzsching begrüßte die Mitglieder und Gäste: Thomas Brandt, Vorsitzender des Vereins Für Pankow e.V., und Dr. Dieter Bonitz, Vorsitzender des Bürgervereins Dorf Rosenthal e.V.  Im Brosehaus selbst läuft zurzeit die Ausstellung „Die Drogerie und … (weiterlesen)

  • Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. ist jetzt bei nebenan.de registriert.

  • Die Linksfraktion der Bezirksverordnetenversammlung von Pankow hatte am 29. Juni 2018 in die neuen Räume der KulturKantine, Haus E der Saarbrücker Straße 24, 10405 Berlin geladen. Bei einem kalten Buffet und freien Getränken wollten die Politiker mit den Bürgern des Bezirks ins Gespräch kommen.  Der Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. war mit den Vorsitzenden Dr. Dieter Bonitz und Klaus-Jürgen Lebede und mit der Schriftführerin Irene Schanner vertreten. Ebenfalls aus Rosenthal waren Christel und Helmut Liebram dabei. Von den befreundeten Vereinen begrüßten … (weiterlesen)

  • Zur 775-Jahrfeier im Jahr 2005 entstand die Hymne von Rosenthal: „Ich liebe mein Dorf Rosenthal“. Darin wird die Geschichte des Ortsteils in mehreren Strophen behandelt. Es beginnt mit der Gründung Rosenthals durch die Markgrafen Johann I. und Otto II. im Jahr 1230, die den Bau der Dorfkirche anordneten. Die zweite Strophe handelt von der Blütezeit als Friedrich der Große König von Preußen war und Rosenthal sogar ein Schloss besaß. Die dritte Strophe handelt vom Krieg und der Nachkriegszeit in der … (weiterlesen)