Hinweise zum 45. Rosenthaler Herbst 2018

Der 45. Rosenthaler Herbst unter dem Motto „45 Jahre Rosenthaler Herbst – Rosenthal lebt!“ wird vom 14. – 16. September 2018 auf der Hauptstraße in Rosenthal und im Landhaus Rosenthal veranstaltet.

Mehrere Veranstalter gleichzeitig

Organisiert und getragen wird das Erntedankfest vom Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V., der insbesondere den Info-Markt, das Feuerwerk und den Festumzug verantwortet. Gleichzeitig betreibt die Veranstaltungsagentur Laubinger eine Festwiese mit Schaustellern, Gastronomen und zwei Musik-Bühnen auf der Hauptstraße zwischen der Schönhauser Straße (Bismarck-Eiche) und dem Spielplatz an der Vogelweide. Das Landhaus Rosenthal bietet ein zweitägiges Kinderprogramm auf ihrem Gelände an. Außerdem gibt es am Sonntag wieder ein Kirchencafé der evangelischen Kirchengemeinde Rosenthal-Wilhelmsruh. Und die Kunstschmiede Gösta Gablick bietet einen Kunstmarkt und eine Ausstellung in ihren Räumen an. 

Info-Markt

Zwischen Kirche und Schmiede auf dem Seitenarm der Hauptstraße finden die Besucher Informationsstände von Nachbarvereinen aus Pankow, den Blankenfelder Hofladen, einige Kleingartenvereine und unser Vereinsmitglied Mrs. Sporty. Bürgerinitiativen und Vereine, die sich dort vorstellen wollen, können sich an Irene Schanner wenden. Sie koordiniert die Anmeldung. 

E-mail: infomarkt@dorf-rosenthal.de
Telefon: 01777877435

Festumzug

Der Festumzug wird am Sonntag um 15.00 Uhr durch die Hauptstraße und die Schönhauser Straße laufen und im Nesselweg enden. Am Gemeindehaus vor der Kurve an der Bismarck-Eiche wird Gerd Thomas Härtl den Festumzug moderieren. Er kann die einzelnen Gruppen vorstellen und etwas zu ihrer Bedeutung für Rosenthal und den Rosenthaler Herbst sagen. Dafür muss die Reihenfolge der Zugteile vorher genau festgelegt und die Inhalte der Moderation abgestimmt werden. Wir laden alle ein, die in den vergangenen Jahren am Festumzug teilgenommen haben, auch dieses Jahr wieder teilzunehmen. Bitte melden Sie sich dafür bei Peter Schulz an, der die Koordinierung dafür übernommen hat. 

E-Mail: festumzug@dorf-rosenthal.de
Telefon: 015112056985

Sicherheitsauflagen

In den letzten Jahren ist das Fest immer friedlich verlaufen. Es hatte aber früher mal gewalttätige Auseinandersetzungen durch betrunkene Jugendliche auf der Festwiese gegeben. Und auch im letzten Jahr wurden Jugendliche außerhalb des Festgeländes gesichtet und von der Polizei zerstreut. An den Sicherheitsauflagen der Polizei soll daher auch weiter festgehalten werden. Das bedeutet, dass keine alkoholischen Getränke auf das Gelände mitgenommen werden dürfen und dass beim Zutritt eine Sicherheitsgebühr von einem Euro zu entrichten ist. Sie wird auch beim Landhaus Rosenthal erhoben. Dafür werden die Bändchen, die man dafür bekommt, wechselseitig anerkannt. Wer also schon im Landhaus war, muss für die Festwiese nichts mehr zahlen und nicht mehr anstehen. Das gleiche gilt umgekehrt genauso: Wer zuerst auf der Festwiese war und dann noch das Landhaus besucht, kann mit dem Bändchen so rein. 

Dank an die Anwohner 

Die Anwohner, die praktisch ihre Straße zur Verfügung stellen, kommen selbstverständlich ohne Gebühren auf das Festgelände. Sie wohnen ja schließlich da und sollen das Gelände ohne Gebühr und Wartezeit betreten und verlassen können. Es ist ja schon eine Einschränkung, dass sie während des Wochenendes nicht mit dem eigenen Auto vom Hof fahren können und schon ab Freitag um 6.00 Uhr absolutes Halteverbot in der Hauptstraße gilt. Da ist ein gebührenfreies Bändchen für alle Tage des Festes das mindeste an Dank und Anerkennung, was man ihnen bieten muss.  

Hier finden Sie das Programmheft als PDF:

Programmheft Rosenthaler Herbst 2018 (PDF für Onlineverteilung)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.